Prominenz unterstützt Jugendliche in Not

Charity: GZSZ-Star Janina Uhse sammelt 2.670 Euro für die Online-Beratung Jugendnotmail

Bei einem Charity-Event der besonderen Art sammelte der Verein jungundjetzt gemeinsam mit dem Stadtteilzentrum Steglitz dringend nötige Spendengelder für die Online-Beratungsplattform Jugendnotmail. Dabei bekam der Verein prominente Unterstützung von GZSZ-Schauspielerin Janina Uhse, die in der Telenovela die Rolle der Jasmin Flemming spielt. Exakt 2.670 Euro kamen unter den 100 Gästen zusammen. Sie werden für die Neuprogrammierung von „jugendnotmail.de“ eingesetzt.

Rund um die Uhr

Bereits seit drei Jahren ist Janina Uhse Schirmherrin für den Verein jungundjetzt. „Nicht alle Kinder und Jugendlichen haben das Glück, in schweren Zeiten Hilfestellung zu bekommen, da ihnen aus unterschiedlichen Gründen ein Ansprechpartner fehlt.“ Doch gerade in diesen Zeiten könne ein offenes Ohr viel Not ersparen. Jugendnotmail nehme sich dieses Problems an. „Ich bewundere das Projekt und unterstütze es, wo ich nur kann“, sagt die Schauspielerin. Der Verein bietet mit der Online-Beratung für Kinder und Jugendliche anonyme Hilfestellung in jeder Lebenslage. Rund 50 ehrenamtliche Psychologen und Sozialpädagogen beraten rund um die Uhr und beantworten bis zu 1.200 Notmails pro Monat. Seit 13 Jahren ist die Beratungsplattform im Einsatz. 75.000 Beratungen sind bereits darüber gelaufen. „Jeden Tag erhalten wir zehn neue Notrufe“, erklärt Claudine Krause, die den Verein im Jahr 2000 aus eigenen Mitteln gründete. Dafür nahm die Zehlendorfer Lehrerin ein Jahr unbezahlten Urlaub und einen Kredit auf. „Ich wollte einfach mehr Kindern in Notlagen helfen, als den 25 Schülern in meiner Klasse.“ Und der Andrang gibt ihr Recht. Wartezeiten würden immer wieder dazu führen, dass die Plattform geschlossen werden müsse. „Um das zu verhindern, ist es dringend notwendig, die Plattform technisch zu überarbeiten“, so Krause. Chats und Foren sollen in Zukunft dazu kommen. 35.000 Euro kostet die Programmierung der neuen Plattform. 26.000 Euro seien bereits über das Deutsche Kinderhilfswerk und Janina Uhse gesammelt worden.

Spendable Gäste

Das Charity-Event im Kinder-, Jugend- und Nachbarschaftszentrum Steglitz e. V. spült weitere rund 2.700 Euro in die Kassen. Um die Spendenlaune der Gäste zu erhöhen, wurde ihnen einiges geboten. Sie konnten sich im Billard, Kickern und in anderen Spielen messen. Auch ein Heimtrainer stand bereit. Für jeden gefahrenen Kilometer spendete die Landau Media AG zehn Euro. Zusätzlich gab es die Möglichkeit, durch den Kauf von Losen an einer Tombola teilzunehmen. „Das war eine gelungene Veranstaltung. Das Ergebnis ist Ausdruck des bürgerschaftlichen Engagements, der sozialen Verantwortung und des Miteinanders“, sagt Thomas Mampel, Geschäftsführer des Stadtteilzentrum Steglitz e. V., der schon seit Jahren mit jungundjetzt kooperiert. Zu den geladenen Gästen gehörten unter anderem Stadträtin Christa Markl-Vieto, Holger Hoffmann, Geschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerks, und Oliver Schruoffenegger, Vorstandsmitglied des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin.

Sara Klinke / Bild: jungundjetzt e.V.

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen