Kleine Stars mit Ausdauer

Figurentheater: Grashüpfer feiert 30 Jahre

Mit zahlreichen Extras feiert das Figurentheater Grashüpfer in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Noch bis zum 23. März stellt die Galerie „Kunst trifft Politik“ Fotos und Arbeiten des kleinen Theaters im Treptower Park aus, wird mitgeteilt.

Ein erster Höhepunkt sei das Sonderprogramm anlässlich des Welterzähl-, Weltpuppentheater- und Welttheatertags vom 20. bis 23. März. So steht am Samstag, dem 22. März, ein Märchenabend an der Jurte auf dem Programm. Der Beginn ist um 18 Uhr. Am gleichen Tag sowie am 23. März wird das Stück „Däumelinchen“ in polnischer Sprache geboten. Los geht es um 16 beziehungsweise um 11 Uhr.

An die Gründung des Theaters im Jahre 1984 erinnern spezielle Veranstaltungen vom 12. bis 15. Juni sowie vom 19. bis zum 26. Juni. Zwischen dem 15. und 24. August ist zudem eine Festwoche geplant.

Hinterhof-Wurzeln

Nach 13 Jahren Theaterarbeit in einem Hinterhof in Friedrichshain zog die Gruppe „Grashüpfer“ vor gut 17 Jahren in den ehemaligen Transitshop im Treptower Park ein. Hier machte sie sich nicht nur durch Puppentheater für Erwachsene und Kinder, sondern auch durch die Märchenabende am Feuer in der Jurte über die Grenzen des Bezirks hinaus einen Namen. Immer wieder finden sich Gastspiele von namhaften oder aufstrebenden Künstlergruppen auf dem Spielplan wieder.Träger der Spielstätte ist der „Förderverein Figurentheater Grashüpfer“.  Tel.: (030) 536 951 50

(nm) / Bild: Grashüpfer

WEITERSAGEN