Marzahn singt, malt und tanzt

Festival:  Die „kultour à la carte“ steht in diesem Jahr unter dem Motto „Wir sind Nachbarn“

Dieses Wochenende dreht sich in Marzahn-Hellersdorf wieder alles um Kultur. Zum achten Mal steigt das Festival „kultour à la carte“. Am Sonnabend (29. März) um 15 Uhr geht es los und endet einen Tag später zur selben Zeit. 23 Stunden Kunst, Konzerte, Ausstellungen, Lesungen, Tanz, Vorführungen, Theater und Workshops an 37 Orten im Bezirk. Schirmherrin der Veranstaltung ist die Mahlsdorfer Schriftstellerin Kathrin Schmidt, die für ihre Romane bereits zahlreiche bedeutende Literaturpreise erhalten hat. „Wir sind Nachbarn“ – unter diesem Motto steht das Kulturfestival in diesem Jahr.

Dieser Slogan ist auch eine Herzensangelegenheit der Bezirkspolitik. Die „kultour à la carte“ soll zeigen, dass jenseits von Maschendrahtzäunen, Unkenntnis und anderen Vorbehalten ein Miteinander respektvoll gestaltet werden kann. „Mit der Veranstaltung wollen wir erkunden, wie nah uns der Nachbar ist und wie hilfreich gerade Kultur und Kunst für ein besseres Verständnis untereinander sind“, sagt Kulturstadträtin Juliane Witt. Dieses Festival-Motto hat vor allem durch den Zuzug vieler neuer Familien eine ganz besondere Bedeutung für Marzahn-Hellersdorf.

Die Highlights

Als Höhepunkte gelten auch in diesem Jahr die Ausstellungen in den Ateliers an der Marzahner Promenade, im Galerie-Café Bachmann und darüber hinaus die Präsentationen der FrauenKunstKarawane in den Gärten der Welt. Stadträtin Juliane Witt: „Ich denke, dass auch an diesem Wochenende wieder viele Kulturfreunde aus ganz Berlin zu uns nach Marzahn-Hellersdorf kommen werden.

Mit Tombola

Das gesamte Programm ist unter www.kultouralacarte.de zu finden und ein handliches Programmheft liegt an den üblichen Verteilstellen aus. Der Eintrittspreis beträgt fünf, ermäßigt drei Euro. Die Eintrittskarte gilt in diesem Jahr auch als Los für die große Tombola. Dafür haben alle Veranstalter der „kultour à la carte“ tolle Preise gestiftet. Zum Beispiel Freikarten, Bücher, CDs, Schnupperkurse, Keramiken und romantische Candle-Light-Dinner. Ab 18 Uhr findet im Kino „Kiste“, in der Heidenauer Straße 10, das große Abschlussfest statt, bei dem die Gewinner der Tombola gezogen werden.

Stefan Bartylla / Bild: FiViA- Berlin e.V.

WEITERSAGEN