Beschluss umgesetzt

Der auf Antrag der Fraktion Die Linke gefasste BVV-Beschluss, das Straßenschild in der Firlstraße wieder mit Informationen zu Wilhelm Firl zu ergänzen, ist umgesetzt. Nach Bauarbeiten an der Firlstraße/Ecke Wilhelminenhofstraße war das Schild zunächst ohne die dazugehörige Namenserklärung wieder aufgestellt worden.

Firl war deutscher Kommunist, Widerstandskämpfer gegen die Nazis und Redakteur für unterschiedliche Zeitungen. Nach Verhaftung und Folter durch die Gestapo, wurde er 1936 in Berlin hingerichtet. „Ich freue mich, dass das Bezirksamt unseren Wunsch so zügig umgesetzt hat“, erklärt Karin Kant, Verordnete aus Oberschöneweide. Das Straßenschild wurde nur knapp vier Wochen nach dem Beschluss mit den zusätzlichen Informationen ergänzt.

mw/ Bild: Archiv

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen