Prenzlauer Berg von unten

Führung: Wasserbetriebe öffnen Kanal

Wer einmal zwischen Greifswalder Straße und Prenzlauer Allee spazieren möchte, aber nicht auf der Straße, sondern unterirdisch, für den bieten die Berliner Wasserbetriebe am 5. Juli eine gute Gelegenheit: Von 10 bis 17 Uhr öffnen sie den mit 4,5 Kilometern Länge größten Kanal Berlins für Besucher. Der Regenüberlaufkanal ist vier Meter breit und drei Meter hoch. Bei starkem Regen und einem überforderten Pumpwerk leitet er das Wasser in die Spree weiter. Der Einstieg befindet sich an der Kreuzung Greifswalder Straße, Straße Prenzlauer Berg. Der Ausstieg ist an der Tankstelle Prenzlauer Allee, wo auch Kanalfahrzeuge begutachtet werden können.

(awo)

WEITERSAGEN