Den Eltern eine Stütze

Engagement: Seit 1983 betreut der Verein Kinderhilfe krebskranke Kinder

Im Frühjahr 1983 gründete Jürgen Schulz, Vater eines leukämiekranken Kindes, den Verein Kinderhilfe – Hilfe für krebs- und schwerkranke Kinder e. V. Berlin-Brandenburg, der heute fast 200 Mitglieder hat. Der Verein steht Familien zur Seite, die durch die Diagnose „Ihr Kind hat Krebs“ traumatisiert sind. Betreut werden Kleinkinder bis hin zu jungen Erwachsenen, die vorwiegend unter Leukämie, Knochenkrebs, Gen-Defekten oder Gehirntumoren leiden. Ob die Kinder letztlich geheilt werden können oder nicht – für die Eltern bedeutet die schwere Erkrankung ihres Kindes eine enorme psychische Belastung, da sich die Behandlung über Monate und Jahre hinziehen kann. Das heißt, wenig Zeit und Nerven für die restliche Familie oder die Arbeit zu haben, wodurch Folgeprobleme die Regel sind.

Überlebende helfen

In der Kinderhilfe arbeiten viele Ehrenamtliche, die über eigene Erfahrungen mit kranken Kindern verfügen oder über jahrelange Erfahrung im Verein berichten können. Sie hören zu, spenden Trost, begleiten und stellen Kontakte her, zum Beispiel in den Beratungsstellen in Berlin und Potsdam oder auch in den Elterncafés im Helios Klinikum Berlin-Buch und im Charité-Campus Virchow-Klinikum im Wedding.
Momentan ist die Kinderhilfe dabei eine Survivor-Gruppe aufzubauen, die aus jungen Erwachsenen besteht, die ihre Krankheit länger als fünf Jahre überlebt haben. Dort ist ein Erfahrungsaustausch geplant, denn nicht selten leiden nach überstandener Krankheit die Betroffenen unter Behinderungen oder Spätfolgen der Eingriffe oder der Strahlentherapie. Nahe des Charité-Campus Virchow-Klinikum im Wedding stellt die Kinderhilfe bis zu vier Wohnungen für mittellose Eltern aus anderen Bundesländern und dem Ausland zur Verfügung, deren Kinder in Berlin behandelt werden. Durch das Engagement des Vereins konnten auf den Kinderkrebsstationen in Berlin zusätzlich zwei Psychologen, eine Sozialpädagogin und eine psychosoziale ambulante Schwester eingestellt werden. Der Verein finanziert sich ausschließlich durch Spenden von Betroffenen und Menschen, die etwas Gutes tun möchten. Eine große Unterstützung stellen die ehrenamtlichen Helfer an den Infoständen auf Straßenfesten und anderen Aktionstagen dar, die auf die Kinderhilfe aufmerksam machen. Mehr Informationen zum Verein gibt es im Internet.

Manfred Wolf / Bild: Imagao

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu deiner Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Genauere Informationen kannst du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Schließen