Auf Tour für den guten Zweck

Wohltätigkeit: Biker unterstützen zum zehnten Mal den Sonnenhof in Pankow

Am 31. August schwingen sich mehr als 200 Biker auf ihre Motorräder und starten gemeinsam die Sonnenhof-Tour des Motorradclubs Hermsdorf. Dabei werden mehrere Ziele angesteuert, an denen Aktivitäten stattfinden. Die Teilnehmer bezahlen ein freiwilliges Startgeld. Bei mehreren kleinen Wettbewerben und einer Tombola am Ende der Route sind sogar Preise zu gewinnen. Hinter der Tour steckt die Idee, einem guten Zweck zu dienen: Der Erlös, der durch die Tour eingenommen wird, kommt der Björn-Schulz-Stiftung zugute, die unheilbar kranke Kinder und Jugendliche und deren Angehörige unterstützt.

Biker mit Herz

Der Motorradclub Hermsdorf wurde 1977 gegründet und betreibt fast genau so lange in der Scharnweberstr. 81a ein über 5.000 Quadratmeter großes, vom Bezirksamt gepachtetes Vereinsgelände. Ziel des Vereins ist es, motorsportliche Aktivitäten und Geschicklichkeit zu fördern. Auch Gemeinschaft, Jugendarbeit und Verkehrssicherheit werden hier groß geschrieben. Jeden Freitag gibt es Fahrübungen für Jugendliche und Erwachsene. Nicht zuletzt unterstützen die Motorrad-Fans seit zehn Jahren die Björn-Schulz-Stiftung. „Wir hatten uns damals bewusst auf die Suche nach einer Stiftung gemacht, die wir unterstützen können“, erzählt Gerd Reinke. „Und als wir von der Björn-Schulz-Stiftung erfuhren, konnten wir nicht anders, als helfen.“ Mittlerweile zählt der Motorradclub 25 Mitglieder.

Gemeinsames Fest

Treffpunkt der Tour am 31. August ist um 10 Uhr auf der Spinnerbrücke, Spanische Allee 180. Von dort aus geht die Tour nordwestlich aus der Stadt raus. Innerhalb von acht Stunden werden dann 175 Kilometer zurückgelegt, bis die Tour schließlich auf dem Vereinsgelände abgeschlossen wird. An insgesamt fünf Etappen wird dann eine Pause eingelegt. Am gleichen Tag feiert auch das Kinderhospiz Sonnenhof in Pankow sein alljährliches Sommerfest, welches, neben der Route, medienwirksam auf die Arbeit der Björn-Schulz-Stiftung aufmerksam machen soll.

Wer interessiert ist, die Tour mit seiner Teilnahme zu unterstützen, kann sich telefonisch anmelden und weitere Informationen erfragen. Mitmachen kann jeder der Lust und ein Motorrad hat, auch Fahrer von Trikes und Quads dürfen teilnehmen. „Mindestens 80 Stundenkilometer sollte man mit seinem Gefährt aber schon draufhaben“, sagt Reinke.

Kontakt: Tel. 0172 83 66 719

Nabila Lalee / Bild: MC Hermsdorf 

 

WEITERSAGEN