Windkraft in Berlin verdoppelt

Berlins zweites Windrad ist in Betrieb. Am Luchgraben in Pankow, unmittelbar an der Grenze zu Brandenburg, ragt es mit 186 Metern in die Höhe. Mit einem Rotor-Durchmesser von 82 Metern kann es jährlich den Strom für rund 1.500 Vier-Personen-Haushalte erzeugen. Vor wenigen Tagen wurden die letzten Tests mit dem Netzbetreiber erfolgreich abgeschlossen und die Volleinspeisung des Windstroms aufgenommen. Initiator und Betreiber der Anlage ist – wie beim ersten Berliner Windrad – die NEB Neue Energie Berlin GmbH & Co. KG. Investiert wurden etwa 3,4 Millionen Euro.

(mh)

WEITERSAGEN