Die Höhepunkte des neuen Jahres

Veranstaltungen: Worauf sich Berliner in diesem Jahr freuen können

Altbewährtes und Premieren, Hochkultur und Unterhaltung, Straßenfest und Hallensport – auch im neuen Jahr hat Berlin einiges zu bieten. Wir stellen einige der Höhepunkte für dieses Jahr vor.

FRÜHLING

Los geht es mit großen Messen. So findet auch in diesem Jahr die Fashion Week statt. Vom 19. bis zum 23. Januar wird auf zahlreichen Modeschauen nicht zuletzt der Trend zu nachhaltiger Mode zelebriert.

Der Februar steht dagegen im Zeichen des Films. Vom 5. bis zum 12. Februar geben sich bei der Berlinale wieder Hollywood-Stars die Klinke in die Hand, um ihre neuesten Streifen zu präsentieren. Cineasten abseits des Mainstreams dürfen sich im selben Zeitraum außerdem auf das Berlin Independent Film Festival im Babylon Kino freuen.

Kulturell hochwertig geht es auch im März zu. Pünktlich zum 40. Jubiläum will die Berlinische Galerie im Frühjahr ihre Wiedereröffnung begehen. Ganz neu ist wiederum die Ausstellung des von der Deutschen Bank zum „Künstler des Jahres 2015“ gekürten Koki Tanaka. Ab dem 26. März präsentiert der Japaner in der Deutschen Bank Kunsthalle erstmals eine eigene Einzelausstellung in Europa. Kurz zuvor gibt es eine weitere Premiere: Das neue Ermittlerteam des Berlin-Tatorts löst am 22. März seinen ersten Fall. Ausgestrahlt wird die Sendung um 20.15 Uhr in der ARD.

Einem wichtigen Jubiläum wird dagegen ab April gedacht. Vor 70 Jahren endete der Zweite Weltkrieg in Europa. Unter dem Titel „Niederlage. Befreiung. Neuanfang.“ gibt es im Deutschen Historischen Museum dazu ab dem 24. April eine Ausstellung. Und am eigentlichen Jahrestag, dem 8. Mai, wird die Befreiung von der NS-Herrschaft im Deutsch-Russischen Museum in Karlshorst gefeiert.

SOMMER

Gefeiert wird auch bei den Neuköllner Maientagen. Vom 29. April bis zum 25. Mai findet Berlins größtes Parkfest im Volkspark Hasenheide mit rund 70 Schaustellern, zahlreichen Karussells und Attraktionen statt – übrigens zum 50. Mal. Noch bunter geht es dann beim Karneval der Kulturen vom 22. bis zum 25. Mai zu.

Der Monat endet schließlich sportlich: Am 30. Mai drehen die Fahrer des FIA Formel E-Championsship auf dem Tempelhofer Feld ihre Runden und im Olympiastadion trifft sich Deutschlands Fußball-Elite zum Finale des DFB-Pokals. Kurz darauf kommen Fußball-Fans erneut auf ihre Kosten: Berlin ist in diesem Jahr Austragungsort des Champions-League-Finales. Am 6. Juni messen sich die beiden besten europäischen Teams in der Hauptstadt.

Zum Ende des Monats wird es dann noch einmal laut und bunt: Am 21. Juni präsentieren Bands und Musiker bei der Fête de la Musique ihre Songs, vom 26. bis zum 28. Juni Künstler beim Festival 48 Stunden Neukölln ihre Werke und am 27. Juni LGBT-Aktivisten bei der Parade zum Christopher Street Day fantasievolle Wagen. Auch der Juli steht im Zeichen von Toleranz und gegenseitigem Respekt: Ab dem 27. Juli finden mit den Maccabi Games erstmals die europäischen jüdischen Sportwettkämpfe in Berlin statt. 2.000 Athleten treten hier in 14 Disziplinen an.

Einen kulturellen Austausch der etwas anderen Art gibt es dagegen vom 7. bis zum 9. August beim Internationalen Berliner Bierfestival zwischen Strausberger Platz und Frankfurter Tor: 340 Brauereien aus 87 Ländern stellen hier ihre Erzeugnisse vor, bevor es zum Ende des Monats beim 14. Audi Klassik Open Air vom 19. bis zum 23. August etwas seriöser wird.

Tomoko Nagao: Botticelli The_Birth_of_Venus

Tomoko Nagao: Botticelli
The_Birth_of_Venus

HERBST

Den Gegenentwurf dazu gibt es am 12. und 13. September: Das legendäre Lollapalooza-Festival kommt erstmals nach Europa und bringt internationale Rockstars auf das Tempelhofer Feld. Den schwarzen Lederjacken weicht bald darauf die schwarze Nacht: Am 28. September ist – erstmals seit 2011 – um 7.12 Uhr in Berlin eine totale Mondfinsternis zu sehen. Spektakuläres für das Auge lässt sich schon kurz zuvor, ab dem 25. September, bei der Ausstellung „The Botticelli Renaissance“ bewundern. In den Staatlichen Museen werden Werke des italienischen Malers ausgestellt – und von ihm inspirierte Bilder – etwa von Andy Warhol.

Im September findet außerdem die Vorrunde der Basketball-EM statt: Vom 5. bis zum 10. September kämpft die deutsche Auswahl mit den Teams aus Spanien, Serbien, Italien, Türkei und Island um den Gruppensieg.

WINTER

Populäre US-Sportarten gibt es auch zum Ende des Jahres in Berlin zu sehen: Der German Bowl XXXVII – das 37. Endspiel um die Deutsche Meisterschaft im American Football – ist für den 10. Oktober 2015 im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark angesetzt. Und am 21. und 22. November feiert die Cheerleading-WM in der Max-Schmeling-Halle ihre Berlin-Premiere.


Philip Aubreville / Bilder: Dominik Butzmann, Tomoko Nagao/SMB

WEITERSAGEN