Kleine Kiezreporter erzählen Geschichten

Bildung: Projekt des Quartiersmanagements wird weitere zwei Jahre gefördert

Die Wohnung, die Schule, das Gesundbrunnen-Center – das sind für viele junge Weddinger nördlich der Bernauer Straße die Orte ihre Kindheit. Das Projekt „Kiezgeschichten“ will den Blick der Kinder weiten und hat zwölf Schüler der Vineta-Grundschule im vergangenen halben Jahr zu einer Erkundungsreise durch das Brunnenviertel mitgenommen. Bei verschiedenen ihrer Kiez-Schnitzeljagden lernten die Grundschüler ihr Umfeld kennen. Weil das Konzept so erfolgreich ist, soll das vom Quartiersmanagement geförderte Projekt noch zwei weitere Jahre fortgesetzt werden. Jenny Eschweiler und Gina Linde entwickelten für die Grundschüler lebendige Stadtführungen zum Mitmachen. „Die Kinder wohnen hier, gehen hier zur Schule, aber sie kennen sehr wenig. Das wollten wir ändern: mit Schnitzeljagden, Interviews und Besuchen von Orten im Brunnenkiez“, erklärt Jenny Eschweiler von der Initiative KiezConnections. Bei ihren Ausflügen rund um den Bahnhof Gesundbrunnen wurden die Grundschüler zu kleinen Reportern. Mit Mikrofon und Aufnahmegerät befragten sie Passanten und Vertreter von Institutionen. So besuchte die Gruppe das Freizeiteck, das Quartiersmanagement, die Deutsche Welle, die Berliner Unterwelten, den Mauerpark und die Gleim-Oase. Anfangs war es noch schwer, Erwachsene anzusprechen und auszufragen. „Fremde Leute auf der Straße zu interviewen war mir zuerst ein bisschen peinlich, aber nachher fand ich’s gut“, beschreibt es Emine (9). Mit der Zeit machte es allen Kindern Spaß. Diese Freude konnten die Besucher der Abschlusspräsentation dieses Kiezgeschichten-Teilprojekts im Gemeinderaum der Kirche am Humboldt­hain sehen. Mahir denkt gern an die Zeit der Schnitzeljagden zurück. „Mir hat gefallen, dass wir immer raus gegangen sind“, sagt der Achtjährige. Für die meisten Kinder war der Besuch im Luftschutzbunker das spannendste Abenteuer. Viele mochten aber auch das Theaterspielen oder das, was sie über die Berliner Mauer lernten. In dem halben Projektjahr haben die Grundschüler viel erlebt und viel in ihrer Nachbarschaft kennen gelernt. Jedes Kind wird nun seine eigene Lieblingskiezgeschichte mit nach Hause nehmen können.

Andrea Walde / Bild: A. Walde

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen