Blauer Mohn und Kolibri

Malerei: Neumann in der degewo-Galerie

Die Berliner Künstlerin Gisela Neumann, geborene Kretschmann, ist bekannt für ihre ausdrucksstarken und farbenprächtigen Garten- und Landschaftsbilder. Ihre Gemälde tragen Namen wie „Pfennigkraut und Katzenminze“, „Blauer Mohn“ und „Kolibri“. Passend zum Frühling präsentiert die degewo-Galerie Remise vom 15. April bis zum 21. Mai die Ausstellung „Gisela Neumann: Malerei“.

Zur Eröffnung dieser Ausstellung lädt der degewo-Vorstand am 14. April um 18.30 Uhr, ein. Die Farbe und der Augenblick zählen im Werk von Gisela Neumann. 1942 in Potsdam geboren, studierte sie in den 1960er Jahren an der renommierten Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Bereits seit 1965 ist sie als freischaffende Malerin, Grafikerin und Illustratorin tätig. In Gisela Neumanns bisherigem Leben wechselten sich Phasen handwerklicher und künstlerischer Arbeit mit Perioden von Illustrationen für Verlage, darunter Kinderbücher, Tafelmalerei in Öl und Acryl oder Sieb- und Tiefdrucke ab. Ab 1993 folgten hauptsächlich Arbeiten in Öl- und Acrylmalerei von Landschaften, Gärten und Interieurs.

Ausstellung

Gisela Neumann:
Malerei (15.04. – 21.05.2015)
degewo-Galerie Remise,
Pankgrafenstraße 1,
13187 Berlin-Pankow
Di. – Fr. 12 bis 18 Uhr
Eintritt: frei

(red/mh) / Repro: Gisela Neumann

WEITERSAGEN