Ein Tipi für den Leo

Buntes Zelt lädt zur Nutzung ein

Seit 22. Mai verschönt ein Häkel-Tipi die Grünfläche neben der alten Nazarethkirche am vorderen Leopoldplatz. Das textile Tipi aus gehäkelten und gestrickten Quadraten mit einer Innenhöhe von fünf Metern wurde von der Künstlerin Ute Lennartz-Lembeck aus Remscheid entwickelt. Sie leitet das Projekt technisch und künstlerisch. Diese Art Indianerzelt steht bisher unter anderem in Remscheid (Foto), Köln, Basel und (seit Januar 2015) in New York. Mehr als 80 Berliner haben mitgewirkt die erforderlichen 1.200 Einzelquadrate zu stricken und zu häkeln. Das Objekt wird den Sommer über frei zugänglich am Leopoldplatz stehen bleiben. Das Projekt wurde ermöglicht durch eine Förderung der Conrad-Stiftung Bürger für Mitte.

tipiberlinmitte.wordpress.com

(mw) / Bild: B. Lüdecke

WEITERSAGEN