Termine im Tierpark

Wochenplan: Pfingsten gibt es eine Nachtführung

Am Pfingstsonntag, dem 24. Mai, 20 Uhr, haben Erwachsene und Kinder die seltene Chance zu einem spannenden Streifzug durch den geschlossenen Tierpark. Was machen die Tiere im Zoo eigentlich am Abend? Welche Tiere schlafen schon, welche sind noch wach? Welche Tiere verbringen die Nacht im Freien, welche im Stall? Antworten auf diese Fragen gibt es bei einer stimmungsvollen Abendführung durch den Tierpark – ein ganz besonders stimmungsvolles Erlebnis! Diese Abendführung wird der „Nachtwächter“ vom Tierpark führen. Die geheimnisvolle Expedition endet schließlich an einem Pfingstfeuer. Der Kartenpreis beträgt zehn Euro für Erwachsene und fünf Euro für Kinder.

Neben dieser tollen Spezialführung hält das Wochenprogramm des Tierparks auch noch einige andere Spezialführungen und  Sondertermine bereit. So gibt es jeden Samstag und Sonntag den Lamaspaziergang durch den Tierpark. Diese Tour über das Gelände ist sogar – abgesehen vom Tierpark-Eintritt – kostenlos. Treffpunkt ist an diesen Tagen immer um 15 Uhr am Gehege der Weißbandgibbons. Die Tour mit den Lamas und den Tierpflegern dauert rund 30 Minuten.  Immer lohnenswert sind auch Besuche zu den Fütterungszeiten bei besonderen Tierarten. Die Seekühe bekommen täglich um 12 Uhr ihr Fressen im Dickhäuterhaus. Bei den Erdwölfen wird um 14.15 Uhr aufgetischt und die Pinguine sind täglich um 15 Uhr mit ihrer Tagesration dran. Ebenfalls um 15 Uhr bekommen die Raubtiere ihre Fleischration serviert – außer freitags, denn da ist Fastentag für die Großkatzen.  Richtig interessant für die Besucher dürfte auch die Affenfütterung ausfallen. Die werden täglich um 14.30 Uhr zu „Tisch“ gebeten.Allein die Blutbrustpaviane sind ein halbe Stunde später dran. Richtig possierlich fallen schließlich die Tischsitten beim Kurzschnabeligel aus, der täglich um 14.30 Uhr in seinem Gehege auf der Nordseite des Dickhäuterhauses zu lunchen pflegt. Heißer Tipp hier: Sonntag ist Badetag bei den stacheligen Gesellen.Alle anderen Führungen und Aktionen finden sich auf der Website des Tierparks.

www.tierpark-berlin.de

ylla / Bild: Tierpark Berlin

WEITERSAGEN