Vielfalt aus Garn

„Textile Art Berlin“ in Kreuzberg

Mit 31 Einzel- und Gruppenausstellungen, 28 Workshops und Mitmachaktionen sowie 125 Verkaufsständen findet am 27. und 28. Juni die Messe „Textile Art“ in der Carl-von-Ossietzky-Schule (blücherstarße 46–47) statt. Darüber informieren die Veranstalter. Auf der Besucher-Messe treffen sich viele Textilkünstler und Akteure von Projekten. Die Baobab Children Foundation aus Ghana und die Patchwork Gilde Deutschland e. V. stellen Kinder-Kunst-Projekte vor. Die Loschmidtschule ist wie gewohnt mit ihrem Projekt „Los-Deko“ vertreten. Die Best-Sabel Berufsfachschule für Design präsentiert Abschlussarbeiten zweier Klassen. Dazu kommen soziale Projekte wie die Deutsch-Afghanische Initiative und das Projekt IsA-K (Integration statt Ausgrenzung). IsA–K ist eine Kleiderwerkstatt der Arbeiterwohlfahrt in Wedding im Rahmen der Hilfe für straffällig gewordene Frauen. Jeder „Macher“, jeder Stand, jede Ausstellung, jede Aktivität (Workshops, Vorträge, Modenschauen) seien individuell ausgesucht. Das Thema „ East meets West“ biete eine moderne „Seidenstraße“. Diese verknüpft Japan, China, Indonesien und Kambodscha mit Europa.

Die Messe beginnt jeweils um 10 Uhr. Tageskarten gibt es für zehn Euro.

Weitere Informationen
www.textile-art-berlin.de

(nm) / Bild: Promo

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen