Klassik und Kintopp zum Geburtstag

Jubiläum: Hohenschönhausener feiern mit Klassik-Konzert und Hallervorden-Streifen

Hohenschönhausen feiert sein 30-jähriges Bestehen und auch die Howoge begeht in diesem Jahr ihr 25. Jubiläum. Zwei Jubiläen und ein großes Fest soll es nun geben und dazu lädt das Wohnungsbauunternehmen zum großen Jubiläums-Wochenende in den Berliner Nordosten ein.

Im Wohngebiet

Zwei stimmungsvolle Abende warten auf die Besucher aus Hohenschönhausen und den umliegenden Stadtteilen. Am 10. Juli startet dazu das traditionelle Howoge-Mieterkonzert zum ersten Mal unter freiem Himmel und bei hoffentlich bestem Sommerwetter auf der vorbereiteten Wiese an der Egon-Erwin-Kisch Straße, zwischen Rostocker und Neubrandenburger Straße. Unter dem Motto „Von Bach bis Strauss – unterhaltsame Werke aus drei Jahrhunderten“ tritt das Berliner Kammer-Orchester unter Leitung von Roland Mell mit weltberühmten Klassik-Melodien an, um Hohenschönhausener Nachbarn mit Perlen klassischer Musik zu verzaubern. Das international angesehene Ensemble ist mit hochkarätigen Solisten besetzt und sicher nur sehr selten vor der Kulisse einer Großraumsiedlung unter freiem Himmel zu erleben.

Lustiger Streifen

Am darauffolgenden Samstag, dem 11. Juli erwartet die Besucher am gleichen Ort ein Sommernachtskino unter freiem Himmel: Der Filmhit „Sein letztes Rennen“ mit der Schauspieler-Legende Dieter Hallervorden verspricht viel Humor, auf einer Wiese, die an diesem Abend zu einem himmelfreien Kinosaal umfunktioniert wurde. Für das Howoge-Mieterkonzert unter freiem Himmel konnten bereits seit dem 3. Juni die begehrten und nur begrenzt verfügbaren Sitzplätze gebucht werden – die romantischen „Wiesenplätze“ sind aber weiterhin frei verfügbar und eine Reservierung ist dazu nicht notwendig. „Picknickdecke nicht vergessen!“, lautet dazu die Empfehlung der Howoge denn auch für beide Oprn-Air-Veranstaltungen an diesen Tagen. Für den Besuch des Sommernachtskinos am Folgeabend braucht es sogar gar keine Reservierung. Der Film „Sein letztes Rennen“ aus dem Jahr 2013 handelt vom Leben des fiktiven Marathon- Olympiasiegers Paul Averhoff, der im hohen Alter versucht, durch Laufen der Eintönigkeit seines Altersheims zu entkommen.

Mit Rahmenprogramm

Im Vorprogramm des Kinoabends gibt es in in Kooperation mit radioeins bereits ab 20.30 Uhr ein kleines Unterhaltungs-Programm, in dem die Shakespeare Company Berlin Szenen aus der turbulenten, musikalisch untermalten  Romanze „Der Sturm“ zeigt. Im Anschluss lässt Pop-Poet Sven van Thom in einem Soloprogramm schrägen Humor mit abgrundtiefer Melancholie kollidieren. Der Eintritt zu den Jubiläums-Abenden unter freiem Himmel ist frei. Das Mieterkonzert startet um 20 Uhr. Das Sommernachtskino begint mit dem Vorprogramm um 20.30 Uhr. Einlass ist um 19 Uhr.

Red/ylla / Bild:HOWOGE

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen