Start-ups entdecken Wedding

Wirtschaft: Wachstum des Mittelstandes macht sich an Vermietung bemerkbar.

Das anhaltend starke Wachstum der mittelständischen Wirtschaft in Berlin lässt sich deutlich an den
Neuvermietungen der GSG Berlin im zweiten Quartal 2015 ablesen. Allein zwischen April und Juni 2015
wurden in den westlichen Stadtbezirken weit über 11.000 Quadratmeter neu vermietet. Die Neuvermietungen von insgesamt 11.476 Quadratmeter fallen auf GSG-Höfe in den Ortsteilen Charlottenburg, Kreuzberg, Moabit, Reinickendorf und Wedding.

Kreative Community

Den stärksten Zuwachs verzeichnen die Standorte rund um die Voltastraße im Wedding. Allein hier wurden für circa 4.250 Quadratmeter neue Verträge unterzeichnet. Auf 1.614 Quadratmeter wird die Ahoy Berlin UG in der Wattstraße eigene Büros und Coworking-Spaces einrichten. In der benachbarten Gustav-Meyer-Allee startet die Lincubate GmbH auf 610 Quadratmetern „The Startup Embassy“. Hier sollen Brücken geschlagen werden von in Berlin entwickelten Technologien, der Modeszene und der kreativen Community zu der Geschäftswelt, Investoren, Behörden, NGOs, Diplomaten, Bildungseinrichtungen, Medien und der internationalen Presse. Mit der KIWI.KI GmbH siedelte sich auf demselben Gelände, mit der Anschrift Voltastraße, ein weiterer Vertreter der Start-up-Szene Berlins an. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt das schlüssellose Zugangssystem „Kiwi“ für Haustüren von Mehrfamilienhäusern. Das zunehmende Angebot an Coworking-Spaces und Gründerzentren im Berliner Stadtteil Wedding unterstreicht das anhaltende Wachstum der „Start-up-City“ Berlin. Die GSG Berlin bietet mit ihren flexiblen und individuellen Angeboten und Services optimale Lösungen bei Firmenneugründungen und Expansionen.

Weltweit unterwegs

In der Zossener Straße in Kreuzberg bezieht die Lamudi GmbH 1.107 Quadratmeter. Das weltweit agierende Immobilien-Onlineportal nutzt die Fläche als Büro. In der Reuchlinstraße im Stadtteil Moabit hat sich die KDAB (Deutschland) GmbH & Co. KG auf 1.298 Quadratmetern angesiedelt. Auch die Handelsvertretung von Büromaschinen, Datenverarbeitungsgeräten und Software des schwedischen Mutter-Unternehmens nutzt die Fläche als Büro. In Reinickendorf, in der Saalmannstraße, bezieht die Europäisches Bildungswerk für Beruf und Gesellschaft gGmbH 1.166 Quadratmeter Bürofläche. Das freie und gemeinnützige Bildungsunternehmen führt Maßnahmen der beruflichen Aus- und Weiterbildung sowie der Allgemeinbildung durch.

Imposante Höfe

Mit rund 850.000 Quadratmetern gehört die GSG Berlin, hundertprozentige Tochter der CPI Property Group, zu den führenden Anbietern von Büro- und Gewerbeflächen in Berlin. Das Portfolio umfasst Flächen mit 20 bis 20.000 Quadratmetern Größe zur Nutzung als Produktionsstätte, Büro, Werkstatt oder Lager in architektonisch imposanten Gewerbehöfen und modernen Gewerbeparks, die schwerpunktmäßig in Innenstadtlage mit ausgezeichneter Anbindung an das Verkehrsnetz liegen. Seit fast 50 Jahren hat sich in den rund 40 Berliner Gewerbehöfen der GSG Berlin eine Vielfalt an innovativen und erfolgreichen Unternehmen mittelständischer Größe mit insgesamt mehr als 15.000 Mitarbeitern angesiedelt. Die GSG Berlin versteht sich als zuverlässiger Partner des Berliner Mittelstands, der sich für Startup- Unternehmen einsetzt – unter anderem als Hauptsponsor beim Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg.

Manfred Wolf

WEITERSAGEN