Auf Rallye durch die Natur

Aktionstag: Grundschüler sammelten Müll auf der Naturschutzstation Marienfelde.

Wie sehen Ringelnattern aus? Wie lange dauert es, bis sich aus einer öden, kahlen Sandfläche ein Wald entwickelt? Welches Blatt gehört zu welchem Baum? Diesen und weiteren Fragen gingen in der vergangenen Woche die Schüler der Grundschule am Königsgraben während einer Natur- und Müll-Rallye im Naturschutzpark Marienfelde auf den Grund. Während der Rallye durch den Naturschutzpark Marienfelde begegneten den Grundschülern verschiedene Tier- und Pflanzenarten, doch leider auch von den Besuchern des Parks achtlos weggeworfener Müll. Diesen galt es einzusammeln und zu entsorgen. Die Kinder waren hochmotiviert und wollten jeden noch so kleinen Müllkrümel finden – auch im letzten Dickicht des Parks. Verknüpft wurde die vom Verein „wirBERLIN“, der PSD Bank und der Naturwacht Berlin veranstaltete „Müll- und Naturrallye“ mit Wissenswertem über die einheimische Flora und Fauna. Die Müllrallye fand als Abschluss des berlinweiten „Aktionstages für ein schönes Berlin“ statt. Sie war nur eine von über 40 Schul-Aktionen beim diesjährigen stadtweiten Aktionstag. Hierbei engagierten sich neben einzelnen Klassen auch ganze Schulen, so dass bis zu 600 Personen um ein einzelnes Schulgelände für ihr Schulumfeld sorgten.

red

WEITERSAGEN