Liebeserklärung an den Wahnsinn Tegel

Literatur: Zwei Schwestern erzählen die skurrilsten Geschichten über Berlins ewigen Flughafen.

Er ist alt, platzt aus allen Nähten und sorgt regelmäßig für verärgerte Anwohner. Und dennoch steht für die Schwestern Evelyn und Julia Csabai fest: Tegel ist der tollste Flughafen der Welt. Denn eins ist für die beiden nach über 20 Jahren in einem Nebenjob dort sicher: Langweilig wird es hier nie. Hier treffen täglich zu viele Leute auf zu engem Raum aufeinander und sorgen für die unglaublichsten Geschichten. Dürfen Frösche Erster Klasse fliegen? Was passiert, wenn ein herrenloser Koffer voller Nutella-Gläser gesprengt wird? Wie kontrolliert man einen Sumo-Ringer, der zu dick für die Torsonde ist? Das sind nur einige der Fragen, mit denen sich eine Tegel-Mitarbeiterin regelmäßig herumschlagen muss.

Neue Einblicke

RE_S

Evelyn und Julia Csabai haben Geschichten und altes Bildmaterial gesammelt

„Beinahe täglich werden hier Passagiere, Mitarbeiter und Besucher von komischen, skurrilen oder dramatischen Ereignissen in Atem gehalten“, erzählt Julia Csabai. Und diesem ganz normalen Flughafen-Wahnsinn widmeten die beiden Schwestern jetzt ein eigenes Buch. Die Autorinnen, die ganz nebenbei noch beim Film arbeiten und das Café „Lola was here“ in Prenzlauer Berg (Seelower Straße 8) betreiben, haben die Menschen befragt, die den Flughafen Tegel am allerbesten kennen: Kellner, Gepäcksortierer, Putzfrauen oder Wachleute. Die Geschichten, die sie zu erzählen haben, zeichnen ein ganz neues Bild von dem Ort, der Berlin immer noch mit der Welt verbindet. Und wecken in so manchem Leser sicher den Wunsch, selbst wieder ein Flugzeug zu besteigen. Ihre Geschichten sind auch im Café zu kaufen. „Das Buch ist eine Liebeserklärung an den Flughafen“, so die Schwestern. „Vor allem aber ist es auch eine Liebeserklärung an zahlreiche engagierte Mitarbeiter, die an diesem vollkommen ausgelasteten Ort Unglaubliches leisten.“

Buchtipp

„Letzter Aufruf Tegel!“
Geschichten vom tollsten Flughafen der Welt
be.bra verlag
ISBN 978-3-8148-0214-5

Nabila Lalee / Bilder: Daniela Eger

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen