Ballspaß für Kuba

In 120 Umzugskisten gehen in Kürze etwa 600 Fußbälle und T-Shirts im Wert von über 100.000 Euro auf die Reise nach Kuba. Im Rahmen der Aktion „Kick off for Cuba – Fußbälle für Kubas Kinder“ haben die Berliner Kinder- und Familienzeitung KIEK MAL und Entertainer Wolfgang Wündsch vor allem Bälle für Kinder in Kuba gesammelt, die gern Fußball spielen, aber keine richtigen Bälle besitzen.

Die Idee zur Aktion kam dem Berliner Wolfgang Wündsch alias „Nante“ im Frühjahr 2015 bei einer Rundreise durch Kuba. Unter anderem die Bundesliga-Fußballerinnen von Turbine Potsdam, Schauspieler Daniel Brühl, die Frauenfußballzeitung „Style Pass“, der „Dönermann“ Ilker Halici und die Kommunikationsdesignerin Ieva Kunga aus Prenzlauer Berg sowie das wertvolle Netzwerk des Vereins „Für Pankow“ haben die Aktion unterstützt. Als Dankeschön für die vielen Spenden und das wunderbare Engagement fand im Pankower Carl-von-Ossietzky-Gymnasium eine große Abschlussveranstaltung statt. Zu dieser Feier waren u.a. Jugendsenatorin Sandra Scheeres und Alberto Berbes Sainz de la Torre von der Kubanischen Botschaft eingeladen. Der Verein „Für Pankow“ hatte dafür auf seinem Neujahrsempfang noch einmal kräftig die Werbetrommel gerührt – und einen Ball gespendet.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.kickoff-for-cuba.de.

red. / Bild: Michael Hielscher

WEITERSAGEN