Menschen stärken Menschen

Programm: Bund fördert Bürgerengagement.

Programmmittel in Höhe von zehn Millionen Euro vergibt das Bundesfamilienministerium mit seinem neu geschaffenen Programm „Menschen stärken Menschen“. Insbesondere unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sollen über die Vermittlung von Patenschaften, Gastfamilien und Vormundschaften bei Integration und Spracherwerb unterstützt werden. „Viele Menschen in Neukölln engagieren sich bereits jetzt ehrenamtlich für die in unserem Bezirk untergebrachten Flüchtlinge oder haben die Bereitschaft signalisiert, sich zukünftig persönlich einzubringen“, so der Neuköllner Bundestagsabgeordnete Fritz Felgentreu (SPD). „Ich freue mich, dass wir mit dem neu aufgelegten Programm gute Rahmenbedingungen für die vielen engagierten Bürgerinnen und Bürgern fördern und zugleich die Alltagsintegration für die zu uns geflüchteten Familien, Frauen, Männer und Kinder durch persönlichen, auf ihren individuellen Bedarf ausgerichteten Kontakt erleichtern können.“ Für Interessierte hat das Ministerium ein Wegweiser-Telefon eingerichtet (0800 200 50 70). Dort erhalten sie Informationen über die Möglichkeiten in den Bereichen Patenschaft, Gastfamilie und Vormundschaft.

nm/red

WEITERSAGEN