Bücher für alle

Lesestipendium für Kinder in Randbezirken zu vergeben.

Der Berliner Büchertisch e.V. vergibt mit seinem Projekt „Berliner Büchertaube“ dieses Jahr 50 Lesestipendien für sozial benachteiligte Grundschüler aus Randbezirken.

50 Möglichkeiten

Kinder, die gern lesen, aber aus sozialen Gründen nicht die Möglichkeit haben, regelmäßigen Büchernachschub zu erhalten, können sich ab sofort für eines von 50 Lesestipendien des Berliner Büchertischs bewerben. Besonders angesprochen sind Schüler aus Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg, Reinickendorf und Spandau. Das Projekt geht ins zweite Jahr, 2015 erhielten 30 Kinder ein Lesestipendium.

Das Stipendium wird für ein Jahr vergeben. In dieser Zeit vergibt die „Berliner Büchertaube“ jeden Monat ein kostenfreies Buch. Aus Themenbereichen, die die Schüler besonders beschäftigen: egal, ob Pferdenärrin, Technikfreak oder Fussballfan – für jedes Kind werden passende Bücher ausgewählt, die dann im Briefkasten der Familie „landen“. Die Bücher stammen aus Verlags- und Privatspenden oder werden mit Geldspenden angeschafft.

Kinder oder ihre Eltern können sich bewerben, aber auch Lehrer sind eingeladen, Schüler für das Stipendium vorzuschlagen oder zum Mitmachen zu ermutigen. Bewerbungen mit Angabe des Wohnorts, der Schule, der Sozialumstände und der Motivation werden bis zum 6. März angenommen. Die Auswahl der Kinder orientiert sich nicht an den Schulnoten, sondern an den sozialen Gegebenheiten und der individuellen Lebenssituation. Schulen, die Bedarf an einer Aufstockung ihrer Schul- oder Klassenbibliotheken haben, können sich ebenfalls melden.

Für Alle

Der Berliner Büchertisch ist ein als Verein und Genossenschaft organisiertes Gemeinschaftsprojekt in Kreuzberg. Die Vision: Jeder soll sich Lesen leisten können! Die Nutzung von Büchern sollte deshalb für alle Altersgruppen und Bevölkerungsschichten unabhängig von der Einkommenssituation selbstverständlich sein können. Es werden Buchspenden entgegengenommen und an mehr als 200 Schulbibliotheken, Flüchtlingseinrichtungen, Jugendzentren und andere Einrichtungen verteilt. Daneben werden Buchverschenk-Orte in Berlin und Brandenburg unterstützt und mit dem Projekt „Berliner Lesetroll“ pro Schuljahr 55 Lesekoffer an Berliner Schulen verteilt.

Anke Walter / Bild: Patricia Schichl

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen