Dekorieren zu Ostern

Eier mit Metall und Glitzer.

CR_LVS_SOT_Ostern4Eierfärben mit Säften, Gemüsesorten und Frischpflanzen erfreut sich derzeit großer Beliebtheit. Rosenquarz, ein zarter Roséton, und Serenity, ein helles Blau, sind die Farben des Jahres 2016. Selbermachen ist einer der großen Trends. Sogar die Hersteller setzen auf industriell gefertigte Produkte, die aussehen wie selbst gemacht. Nicolette Naumann, Bereichsleiterin der Konsumgütermessen in Frankfurt/Main, entdeckte unter den Accessoires für Ostern etwa Glasglocken, unter denen Blüten arrangiert wurden, mit Bändern und Tapes umwickelte Eier und solche, die vergoldet oder einfach nur bemalt wurden – und zwar so, dass es nach Handarbeit aussieht. Ein Blick auf die Kollektionen der Hersteller bestätigt das: Hier finden sich genähte Figuren aus einfarbiger Jute oder gemusterten Stoffen, und Holzelemente, die Kreative selbst mit einer Stichsäge bearbeiten könnten. Depot hat zum Beispiel „Happy Easter“-Sprüche so gestaltet. Der Trend zu Metallaccessoires findet sich auch im Osternest wieder. Außerdem: Dekorationen mit Glitzer und Glanz, etwa mit Strasssteinen überzogene Hasen in Gold oder Silber oder mit Metallfolie bezogene Eier. Und es gibt Dekoelemente mit samtiger Oberfläche, die gern mit Glänzendem kontrastiert werden.

J. Bilk/dpa / Bilder: Ernsting‘s family/Depot

WEITERSAGEN