Unsere neuen Nachbarn

Integration: Roma-Familien im Märkischen Viertel.

Deutschland ist ein Hauptziel für Menschen auf der Flucht vor Krieg und Verfolgung, vor Armut und sozialer Ausgrenzung. In der Zuwanderungsdiskussion wird niemandem mit so vielen Vorurteilen begegnet wie den Roma. Menschen offen zu begegnen, setzt voraus, etwas über sie zu wissen. Hier setzt die städtische Wohnungsbaugesellschaft Gesobau mit ihrer Veranstaltungsreihe „Herkommen. Ankommen. Willkommen, Unsere neuen Nachbarn“ an. Den Auftakt bilden die Thementage „Roma in Berlin“. Noch bis 18. Mai widmet sich diese Veranstaltungsreihe Europas größter Minderheit und lädt Interessierte ein. Das vielfältige Programm richtet sich unter anderem an Nachbarn in und um Reinickendorf, Schulen, Kitas, Vertreter aus Politik und Interessengemeinschaften. In der „Viertel Box“ läuft die Ausstellung „Roma in Europa – Enfances Tsiganes“.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.mein-maerkisches-viertel.de

jz

WEITERSAGEN