Ein bunter Sommer für den Kiez

Howoge hat Mitmachprogramm für Kiez- und Flüchtlingskinder im Angebot

Auch in diesem Jahr will die Howoge mit ihren Kunstaktionen für Kinder die Lichtenberger Kieze noch bunter machen. Lichtenberg Open Art, kurz LOA, nennt sich diese Initiative, die bis Ende Juli viel Spaß auch für Kinder aus den Flüchtlingsunterkünften im Bezirk verspricht. „Als landeseigenes Unternehmen hat die Howoge den klaren Auftrag nicht nur bezahlbaren Wohnraum für breite Schichten in der Bevölkerung zu schaffen. Auch bei der Unterbringung von Geflüchteten unterstützen wir das Land Berlin“, erklärt Howoge-Sprecherin Petra Grampe das Engagement der Wohnungsbaugesellschaft und ergänzt: „Die Stadt steht vor einer großen Integrationsaufgabe, die nur erfüllt werden kann, wenn alle Akteure mitwirken. Als ein Baustein dafür haben wir das diesjährige LOA-Projekt entsprechend ausgerichtet.“

Ab sofort.

Den Start gibt es an der Notunterkunft für geflüchtete Menschen in der Ruschestraße. Insbesondere alle Bewohner nördlich und südlich der Frankfurter Allee sind in diesen Tagen eingeladen, gemeinsam Kunst und Kreativität zu erleben, in Dialog mit den Menschen anderer Kulturen zu treten, um sich dabei auch kennenzulernen. Bis zum 29. Mai gibt es dazu die Initiative mit den Citizen Art Days auf dem Campus der Demokratie, also in der ehemaligen Stasi-Zentrale. Führungen, Näh-Aktionen, Gestaltungs-, Theater und Sing-Workshops stehen hier auf dem Programm. „Seit November 2015 dient die ehemalige Stasi-Zentrale als Flüchtlingserstaufnahmeeinrichtung für rund 1.300 Personen. Mit unserem „Kiez-Kultur-Sommer“ der LOA Berlin sollen die dort untergebrachten Familien mit den Anwohnern der umliegenden Kieze in einen Dialog gebracht werden“, erläutert Howoge-Sprecherin Grampe. Bis Ende Juli wird es viele weitere Aktionen wie Stadtführungen, Vorlesungen, Kreativworkshops und Graffittiprojekte geben. Höhepunkt wird erneut der Malworkshop für Kinder und Jugendliche mit Graffitti-Künstler Christian Awe sein.

Programm

Die Teilnahmen an den LOA-Veranstaltungen sind kostenfrei. Infos finden sich auf den Internetseiten der HOWOGE, sowie auf den Webpräsenten der einzelnen Initiativen:
www.citizenartdays.de
www.howoge.de
www.loa-berlin.de

Stefan Bartylla

WEITERSAGEN