Tierisch gute Freunde

Bürgermeisterinnen sind jetzt Patinnen.

Sie wiegen knapp 20 Kilo, haben große braune Augen und ein plüschig weiches Fell: Im März wurden im Tierpark Berlin in Friedrichsfelde die beiden Sichuan-Takine Lolek und Bolek geboren. Benannt sind die Brüder nach den polnischen Zeichentrickfiguren Lolek und Bolek. Und sie machen ihrem Namen schon alle Ehre: Die beiden Takine spielen gern miteinander, messen sich im Weit-Hoch-Bocksprung, Stirndrücken, Steineklettern und verstehen sich sehr gut.

Jetzt haben sie auch zwei bekannte Patinnen: Um die Verbundenheit zwischen Lichtenberg-Hohenschönhausen und Friedrichshain-Kreuzberg zu stärken und den Tierpark Berlin zu unterstützen, haben die Bezirksbürgermeisterinnen Birgit Monteiro (SPD) und Monika Herrmann (Bündnis 90/Die Grünen) die Patenschaft für je ein Takin-Kalb übernommen. Während Monika Herrmann Lolek adoptiert, kann Birgit Monteiro in Zukunft Bolek zu ihrem Nachwuchs zählen. Birgit Monteiro ist begeistert: „Ich freue mich sehr, dass Lichtenberg und Friedrichshain-Kreuzberg mit dieser gemeinsamen Patenschaft noch enger zusammenrücken. Die Namen unserer Patentiere Lolek und Bolek sind aber auch eine Reminiszenz an unsere polnischen Städtepartner.“

nm/red / Bild: Tierpark Berlin

WEITERSAGEN