Studenten sollen in den Kiez ziehen

Spatenstich: 129 neue Apartments baut die Berlinovo in der Storkower Straße.

Anfang Juni gab es den ersten Spatenstich für den Neubau von 129 Studentenapartments in der Storkower Straße, den die Berlinovo Immobilien Gesellschaft mbH im kommenden Jahr realisieren will. Damit startet das erste von rund zehn Neubauvorhaben, mit denen bis 2020 insgesamt 2.800 preiswerte Wohngelegenheiten für Studierende in Berlin geschaffen werden sollen. An der Zeremonie nahm auch der Regierende Bürgermeister Michael Müller teil, der gegenüber den Teilnehmern betonte: „Die Berlinovo ist für den Senat ein starker Partner bei der Bewältigung der Herausforderungen der wachsenden Stadt. Auf absehbare Zeit werden wir in Berlin rund 10.000 neue Wohnungen jährlich bauen müssen. Hier wird die Berlinovo neben den städtischen Wohnungsbaugesellschaften einen wichtigen Part spielen.“

Günstige Konditionen

Preislich sollen sich die Wohnungen im Niedrigmietsegment mit einer Warmmiete von 315 Euro für ein Apartment und 245 Euro für einen WG-Platz bewegen. Das werde vor allem für Studierende attraktiv sein, die als Stipendiaten oder im Rahmen eines Auslandssemesters in Berlin eine Wohnung suchen. Aber auch Regelstudenten sollen von den neuen Wohnheimplätzen profitieren. Bei den Micro-Wohnformen für Studenten, die in der Storkower Straße entstehen sollen, handelt es sich um voll funktionsfähige Einzelapartments auf kleinem Raum.

Sehr praktikabel

Zur üblichen Ausstattung der Apartments zählen ein Bett, ein Wandregal, ein Schreibtisch, eine Schrankanlage im Eingangsbereich, eine Pantryküche mit Herd, Spüle und Kühlschrank sowie ein Bad mit Flat-Dusche. Das modulare Baukonzept ermöglicht die Realisierung in deutlich geringerer Bauzeit als für eine konventionell geplante Bauweise veranschlagt werden muss. Zudem bietet das Konzept eine hohe Flexibilität für künftige Nachnutzungen bei einer Nutzungsdauer von 40 Jahren und mehr. Die Studentenwohnungen von heute können ohne größeren Aufwand zu anderen Wohnformen wie z. B. Seniorenresidenzen umfunktioniert werden. Die Apartments werden voraussichtlich Mitte 2017 bezugsfertig sein.

red,Bild: berlinovo

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen