Bezirks-Chef bald unter Spannung

Stefan Komoß bestellt einen elektrisch betriebenen BMW als Dientsfahrzeug.

In der vergangenen Woche hat Bezirksbürgermeister Stefan Komoß (SPD) die Bestellung für das neue Dienstfahrzeug auf den Weg gebracht, einen elektrisch betriebenen BMW i3. Der Bezirksbürgermeister wird damit ab Dezember der Erste im Kreise der Berliner Kollegen sein, dessen Dienstfahrzeug nicht mit Verbrennungsmotor angetrieben wird. Komoß möchte damit auch ein Zeichen für nachhaltiges Handeln im Bezirk setzen.

„Bemerkenswert ist, dass sich auch die höheren Anschaffungskosten nicht nur durch die eingesparten klimaschädlichen Abgase, sondern auch durch die geringeren Preise für den Strom pro gefahrenen Kilometer rechnen!“ Durch die regelmäßigen Stadtfahrten im Vergleich zum bisher gefahrenen Dieselfahrzeug für den Bürgermeister kein Problem, das Fahrzeug wird dann nachts außerhalb der Dienstzeit aufgeladen. Im vergangenen Sommer hatte Bezirksbürgermeister Stefan Komoß ein baugleiches Fahrzeug – noch mit einer etwas geringeren Reichweite – im Rahmen der Aktion „Autotausch 2014“ der Berliner Agentur für Elektromobilität – getestet und war schnell von den Vorteilen des Fahrzeugs überzeugt.

red., Bild: Pressestelle Bezirksamt MH

WEITERSAGEN