Baumscheibenfest in Alt-Treptow

Feiern: Kiez-Vielfalt und ein neuer Mauer-Führer.

Am Samstag, den 17. September, lädt das Alt-Treptower Baumscheibenfest ein, den Kunger-Kiez und seine nähere Umgebung zu erkunden. Bereits zum 4. Mal findet dieses nicht-kommerzielle, dezentrale Kiezfest statt, organisiert von Anwohnern für Anwohner sowie Besucher aus ganz Berlin. Mit gut 60 Teilnehmern und weit mehr als 80 Einzelveranstaltungen ist das Baumscheibenfest in seiner vierten Ausgabe erneut gewachsen. Kulinarische Angebote, Tanz, Live-Musik, Spiele und vieles mehr wird von ansässigen Bewohnern, Atelierinhabern, Initiativen, Vereinen, Projekten und Gewerbetreibenden geboten. Ausgangspunkt des Baumscheibenfestes war und bleibt die Pflege der Baumscheiben, was bis Ende 2010 in ganz Treptow-Köpenick verboten war. Doch Alt-Treptow setzte sich mit einer spektakulären Guerilla-Aktion gegen den Amtsschimmel durch. Inzwischen ist das Anlegen von Straßenbeeten fast ein Sport in Alt-Treptow geworden. Und während im Sport mit Medaillen ausgezeichnet wird, gibt es im Kunger-Kiez für die schönsten Baumscheiben: Gartenzwerge. In Bronze. In Silber. In Gold.

 Bilder zur Vorwendezeit

Es ist nun fast 27 Jahre her, dass in Berlin die Mauer fiel und die Stadt begann wieder zusammenzufinden und zusammenzuwachsen. Zu Zeiten der Mauer trennte der Bezirk Alt-Treptow die Mauer von den Nachbarbezirken Neukölln und Kreuzberg. Der Grenzbereich war eine Art Niemandsland, heute bietet der Bezirk ein quirliges buntes Leben. Für viele Bewohner, Junge, Zugezogene, aber auch für viele „Alteinwohner“ ist die Zeit vor 1989 nur noch schwer vorstellbar. Mit der Fotoausstellung im Oktober und November 2014 hatte das Team der Kungerkiez-Initiative mit der Gegenüberstellung von historischen und zeitgenössischen Bildern sowohl das Heute als auch die Vorwendezeit sichtbar gemacht.

 Katalog zur Ausstellung

Zentrale Vorarbeit zu dieser Ausstellung war die Einbeziehung der Anwohner. Durch Postkarten, Plakate und über die Sozialen Medien wurden sie eingeladen, ihre Fotoarchive zu öffnen. Hunderte Bilder sind so zusammengekommen. Nach der Ausstellung haben viele Leute gefragt, ob es nicht einen Katalog zur Ausstellung geben könnte. Lehrer wünschten sich Material zur Kiezgeschichte für den Unterricht. Diesem Wunsch wurde nun, mit Hilfe von Mitteln der BVV Treptow und der Bürgerstiftung Treptow-Köpenick, entsprochen. Der Katalog zum Preis von 8,50 Euro ist ab 17. September erhältlich und wird im Rahmen des ‚Baumscheibenfestes Alt-Treptow‘ vorgestellt.

Weitere Informationen:
www.baumscheibenfest.de

red., Bild: Luigi Lauer

WEITERSAGEN