Geflüchtete holen einen Filmpreis

Wettbewerb: Die Dokumentation zeigt den Alltag in einer Notunterkunft.

Bei der Integration junger Geflüchteter können kreative Freiräume manchmal kleine Wunder vollbringen. So ist es jetzt in Friedrichshain geschehen.

Blick der Kinder

Das Medienprojekt Berlin hat mit der Filmproduktion „Die Turnhalle“ beim Internationalen Kinderfilmfest „Rec-for-Kids“ in der Berliner Ufa-Fabrik den silbernen Clip in der Kategorie unter 16 Jahren gewonnen. Die jungen Filmemacher Sura aus dem Irak und Abdullah aus Syrien haben in dem Film das Leben in einer als Notunterkunft genutzten Turnhalle in der Otto-Ostrowski-Straße dokumentiert. Der 17-minütige Streifen wurde unter 59 Filmen aus 14 Ländern ausgewählt.

„Dieser Film ist ein Beispiel dafür, dass es Kindern manchmal besser gelingt als Erwachsenen, Dinge auf den Punkt zu bringen“, urteilte die Jury. „Auch ist der Film ein Symbol dafür, dass nicht unbedingt viel Geld nötig ist um einen guten Dokumentarfilm zu drehen. Was zählt, das sind die Idee, das Konzept und überzeugende Personen, die dem Film ein Gesicht geben. Diese Anforderungen haben die jungen Filmemacher grandios erfüllt.“

Persönlich beteiligt

Den Alltag, den Sura und Abdullah mit der Kamera einfingen, war auch ihr eigener. Die 14-Jährige lebt noch immer mit ihrer Mutter und den Schwestern dort, so Volker Hoffmann vom Medienprojekt-Büro in der Richard-Sorge-Straße. Der erkrankte Vater sei im Irak zurückgeblieben. Abdullah (15) sei inzwischen mit seiner Familie in eine Wohnung gezogen.Für das internationale Kinder- und Jugendfilmfestival Rec-Berlin waren mehr als 500 Beiträge aus der ganzen Welt eingereicht worden. Der Filmbeitrag ist ein Ergebnis des Video-Workshops mit jungen Geflüchteten „Neue Heimat Berlin“ vom Medienprojekt Berlin mit Unterstützung von Friedrichshain hilft der von der Kreuzberger Kinderstiftung gefördert wurde.

Der Preis wurde dem Filmteam vom Medienprojekt Berlin während der Preisverleihung des REC-Filmfestivals in der Ufa-Fabrik überreicht. Er ist mit 300 Euro dotiert.

Greifbares Ergebnis

Das Medienprojekt Berlin fördert nach eigenen Angaben Medienkompetenz und bietet seit 2011 Videoprojekte für Kinder und Jugendliche. Jeder Workshop endet mit einem fertigen, vorzeigbaren Produkt, also einem Film „in der Hand“.

red/nm, Bild: Medienprojekt Berlin e.V.

 

WEITERSAGEN