Auszeit nach dem Studium: Work and Travel in Australien

Ein Studium kann mitunter mächtig Druck ausüben. Gelingt der Abschluss nicht mit guten Noten, könnte es Probleme auf dem Arbeitsmarkt geben. Dauert die Studienzeit länger als gedacht, stehen Bafög-Amt, das Wohnheim oder die Eltern auf der Türschwelle. Gleich nach dem Studium hetzt das Leben weiter: Arbeitsplatz, Karriere, Familiengründung – alles kann ohne gefühlte Atempause auf Studenten herniederprasseln. Daher ist für viele eine Auszeit in Australien nach dem Studium die wohlverdiente und guttuende Karenz. Die Übergangszeit zwischen Studium und Beruf ist eine geeignete Phase dafür.

Australien lockt als Land der Gegensätze

koala-288568_1280Für viele junge Erwachsene, insbesondere Backpacker, ist Australien ein Traumziel. Die Arrangements per Work and Travel erlauben es, bis zu einem Jahr lang Land und Menschen mit all seinen zahlreichen Facetten kennen zu lernen. Die Realisierung eines längerfristigen Aufenthaltes funktioniert optimal durch die Kombination aus Arbeiten und Reisen. Die Kosten für den Lebensunterhalt verdienen Reisende direkt vor Ort. Den Möglichkeiten der Entdeckungstouren und Aufenthaltsorte sind dabei keine Grenzen gesetzt: Von unverwechselbaren Naturerlebnissen in Bergen, Regenwäldern oder an Sandstränden geht es in das umtriebige, aktive Leben faszinierender Metropolen. Die Tier- und Pflanzenwelt Australiens ist herrlich. Die Einwohner sind weltoffen und sympathisch. Oft finden Backpacker herzliche Kontakte untereinander.

Eine ausführliche Planung sorgt für eine entspannte Reise

Zunächst stellt sich für Reisende, die eine längere Auszeit in Australien verleben wollen, die Frage, ob sie ihre Work and Travel Tour in Eigenregie organisieren möchten oder ob sie sich durch eine Reiseagentur helfen lassen. Die Organisation eines Work and Travel Aufenthaltes ist mitunter aufwendig und sogar kostspielig. Nähere Informationen über die notwendige Vorausplanung, Visabeantragung und mögliche Work and Travel Jobs finden Interessenten online. Auch wer sich über Land und Leute informieren will, findet im Internet vielfältige Informationen.

Der große Unterschied bei temporären Arbeitsstellen vor Ort liegt in der Bezahlweise. Manche Arbeitgeber stellen Jobber gegen freie Kost und Logis ein. Andere Arbeitsplätze werden wie üblich mit einem Stundensatz entlohnt. Ja nachdem, wo das Ziel liegt, kann die eine oder andere Variante in dem Moment sinnvoll und hilfreich sein. Mit etwas Glück finden Hochschulabgänger vielleicht sogar einen Job, der zum soeben abgeschlossenen Studium passt. Dann bleibt selbst der Lebenslauf lückenlos. Online Jobbörsen und Jobsuchmaschinen sowie Vermittlungsagenturen können beim Aufspüren behilflich sein. Die Jobangebote scheinen unendlich: Gastronomiebetriebe, Wirtschaftsunternehmen und Farmen halten eine breite Palette für Interessen und Neigungen jeglicher Art bereit.

Die Rundreise als Ziel: Australien birgt zahlreiche unvergessliche Landschaften und Städte

sydney-641631_1280Im Land „down under“ gibt es etliche Ziele, die einen Besuch reizvoll machen. Ob bildschöne Küstenstraßen, vielseitige Nationalparks oder weite Wüsten- und Felsenlandschaften – die Entscheidung für eine bestimmte Route fällt einigen Backpackern durchaus schwer. Zumindest einige Orte in Australien, die sie unbedingt gesehen haben möchten, sollten ehemalige Studenten für ein Jahr in Australien festlegen. Anhand dieser „Säulen“ können sie ihre weiteren Schritte im Land flexibel halten und sich auf Situationen, Menschen und Gegebenheiten nach Gutdünken einlassen. Einige der spannendsten Regionen Australiens sind auf dieser Website zusammengefasst. Außerdem finden Australien Fans hilfreiche Tipps zu den Vorbereitungen für Ihren Australienaufenthalt und können ihr Fernweh mit den wunderschönen Fotos schüren. Ganz entspannt verläuft die Zeit in Australien, wenn junge Menschen sie so wenig zweckgebunden wie möglich sehen. Nicht die Optimierung der Sprachkenntnisse oder der Erfolg im Arbeitsbereich sollte im Vordergrund stehen. Wer sich ohne tiefere Bedeutung für Perspektiven und Chancen treiben lässt, erlebt die Reise gelassen und besteht fesselnde Abenteuer.

Was muss mit auf eine Work and Travel Tour durch Australien?

Für eine längere Auszeit in Australien sollten Reisende wohlüberlegt packen. Zudem muss organisiert werden, was in der Zeit der Abwesenheit daheim passieren soll. Wenn eine Wohnung kontrolliert und gepflegt werden muss, fallen andere organisatorische Maßnahmen an, als wenn die Studentenbude zuvor aufgelöst wird und das Zimmer im elterlichen Haus bestehen bleibt. Für den eigentlichen Koffer brauchen Australienreisende das Nötigste. Dabei sind die unterschiedlichen Klimazonen, die in Australien existieren, von ausschlaggebender Bedeutung. Manche Touristen möchten beispielsweise eine Sportausrüstung mitnehmen. Das erfordert eventuell der vorherigen Anmeldung und Genehmigung bei der Fluggesellschaft. Je nach zugesagtem Arbeitsverhältnis werden gegebenenfalls bestimmte Dokumente wie Lebenslauf oder Studienabschluss notwendig, die zumindest in Kopie mit auf die Reise gehen. Ein längerer Aufenthalt im Ausland erfordert in der Regel den Abschluss einer gleichermaßen befristeten Auslandskrankenversicherung. Damit Reisende für ihre Work and Travel Tour nach Australien keine wichtigen Dinge vergessen, gibt es im Internet passende Checklisten. Eine spezielle Australien-Checkliste hilft bei der stressfreien Planung. Wer über Tipps von bereits erfahrenen Backpackern gut im Bilde ist, verringert das Risiko auf vermeidbare Fehler. Ärgerlich wäre es, wenn bei der Ankunft die Kopfschmerztablette fehlt oder kein Handtuch verfügbar ist. Packlisten tragen dazu bei, dass die stattliche Pause in Australien zu einem unvergesslichen Highlight wird, von dem Reisende lange zehren. Der anschließende Einstieg in den Alltag fällt manchem dadurch leichter.

red.

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen