Der Vorhang fällt auf der IGA-Baustelle

Herbstfest: Die letzten Führungen und Besuche auf dem Gelände sind am 16. Oktober noch möglich.

Am 16. Oktober gewährt die IGA Berlin gemeinsam mit den Gärten der Welt bei einem großen Herbstfest für alle Besucher einen letzten Blick auf den Stand der Vorbereitungen zur Gartenausstellung im kommenden Jahr. Danach ist dann Schluss mit Führungen und Besuchen auf dem Gelände – erst am 13. April mit dem Startschuss der IGA werden sich wieder alle Vorhänge heben, die IGA-Seilbahn zu ihrer Premierenfahrt schweben und die IGA-Flächen und alle Gärten und Flächen für Besucher geöffnet sein.

Letzte Chance

Richtig exklusiv gibt es jetzt noch die letzten Eindrücke vom nahezu fertig gestellten englischen Garten zu sehen, und auch der Stand auf den Baustellen der internationalen Gartenkabinette kann noch einmal begutachtet werden. Es gibt Touren zu allen Baustellenbereichen des IGA-Geländes, die im Anschluss mit Volldampf weitergebaut, gepflanzt und gegärtnert werden. 300.000 Blumenzwiebeln kommen noch vor dem Winter in die Erde der Beete, tausende Kubikmeter von Mutterboden müssen noch verschoben werden und auch am Besucherzentrum, am Wolkenhain auf dem Kienberg und an vielen anderen Ecken und Enden muss noch ungestört gewerkelt und gebaut werden. Wer nach dem Herbstfest etwas über den Stand der IGA-Vorbereitungen erfahren möchte, wird Details dann nur noch per Fernglas über die Bauzäune hinweg erspähen können.

Buntes Programm

Ein letzter Blick, bevor es auf der Baustelle bis zum IGA-Start nochmal richtig losgeht

Ein letzter Blick, bevor es auf der
Baustelle bis zum IGA-Start nochmal richtig losgeht

Das Herbstfest selbst bietet darüber hinaus noch einige Höhepunkte in seinem Unterhaltungsprogramm: Die Berliner Band berge tritt mit ihrem IGA-Song „Meer aus Farben“ auf und die Show der Couchies sowie des Singer-Songwriters David Nevory werden für die musikalische Begleitung an diesem Tag sorgen. In den Gärten der Welt erwartet die Gäste zudem ein Familienprogramm zum Mitmachen, Staunen und Informieren: Vom Blumenbinden, über Walking Acts, kunstvollen Interventionen, kulinarischen Highlights sowie Präsentationen der Projektpartner wird an diesem Tag für jeden etwas dabei sein. Der Eintritt ist frei.

Dauerkarte erhältlich

Ab sofort ist die IGA-Dauerkarte für Erwachsene zum Preis von 90 Euro erhältlich, die im kommenden Jahr den Eintritt zu allen 186 IGA-Veranstaltungstagen ermöglichen wird. Die Tickets, die die Fahrten mit der Seilbahn bereits beinhalten, sind ab sofort über die IGA-Internetseite sowie an den Kassen der Grün Berlin-Parkanlagen erhältlich. Demnächst können die Eintrittskarten auch in den Kundenzentren der S-Bahn und der BVG sowie an weiteren Vorverkaufsstellen in Berlin und Brandenburg erworben werden.

Stefan Batylla, Bilder: Dominik Butzmann

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen