Coca Cola streicht 150 Stellen

Wirtschaft: Abfüllwerk soll im Sommer 2017 schließen.

Der Getränkehersteller Coca Cola plant die Schließung seiner Abfüllanlage in Hohenschönhausen im Sommer 2017.

Laut Unternehmen fallen dadurch rund 150 Stellen weg. Aktuell sind 250 Mitarbeiter dort beschäftigt. Laut Medienberichten sei besonders die Finanzabteilung betroffen, die in die bulgarische Hauptstadt Sofia verlegt werden soll. Deutschlandweit sollen 480 Stellen wegfallen. Mehrere Standorte wurden schon im vergangenen Sommer geschlossen. Die Reparatur und Wartung der gut 315.000 eigenen Automaten, Kühler und Zapfanlagen an vielen kleinen Standorten seien nicht mehr konkurrenzfähig, so die Begründung.

red

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen