Klassiker aus den Siebzigern

Schlosspark-Theater zeigt Harold & Maud.

Eines der ungewöhnlichsten und liebenswertesten Liebespaare der Literatur steht ab 26. November auf der Bühne des Schlosspark Theaters: „Harold und Maude“, in den Hauptrollen das Berliner Boulevard-Urgestein Anita Kupsch und der 18-jährige Johannes Hallervorden. Beide feiern damit ein Debüt: das erste Engagement am Schlosspark Theater für Anita Kupsch – die erste große Bühnenrolle für Johannes Hallervorden! Die Koproduktion mit der Komödie im Marquardt, Stuttgart, unter der Regie von Manfred Langner wurde bereits vom 16. September bis zum 13. November erfolgreich gespielt. Johannes Hallervorden (18), Sohn des Schauspielers und Schlosspark Theater-Intendanten Dieter Hallervorden, stand in den vergangenen Jahren anlässlich verschiedener Gala-Abende an der Seite seines Vaters auf der Bühne des Steglitzer Schlosspark Theaters. Seit 2013 spielt er in der Disney-Serie „Binny und der Geist“ mit großem Erfolg den Geist Melchior, wofür er 2015 mit dem Kinder-Medienpreis ‚Der Weiße Elefant‘ und dem „Goldenen Spatz“ geehrt wurde. Die Rolle in „Harold und Maude“ ist seine erste große Theaterrolle.

Die Partnerin

Als Maude steht die beliebte und Komödien-erfahrene Berliner Schauspielerin Anita Kupsch an seiner Seite. Auch für sie ist die Premiere am 26. November ein ganz besonderer Abend, denn sie feiert damit ihr Debüt am Schlosspark Theater. Als ihr die Rolle der Maude angeboten wurde, war ihr erster Gedanke: „Endlich! Ich wollte diese Rolle schon vor fünf Jahren spielen, aber der Regisseur hat damals behauptet, ichwäre noch zu jung…“. In weiteren, zum Teil mehreren Rollen, sind Stephanie von Borcke, Susanne Theil, Markus Bader und Klaus Krahn zu sehen. Die Regie übernahm Manfred Langner, Intendant der Schauspielbühnen Stuttgart.

red, Bild:derdehmel/urbschat

WEITERSAGEN