Die Jecken sind los!

Fünfte Jahreszeit: Beim Hauptstadtzug werden eine Viertelmillion Feierwütige erwartet.

Tonnenweise Süßigkeiten fliegen zum Hauptstadtzug über den Ku’damm. Tausende Feierwütige in bunten Kostümen sind auf den Straßen Berlins unterwegs. Dutzende Festwagen, Vereine und Musikgruppen sorgen für Partystimmung. Ausnahmezustand in der Hauptstadt!

Am 19. Februar ist es endlich wieder soweit: Die rund vier Kilometer lange Partymeile in Berlin kommt wieder so richtig in Fahrt. Zum Endspurt der fünften Jahreszeit soll der enorme Andrang links und rechts des Zugwegs von 2016 nochmal in den Schatten gestellt werden. Rund 70 Gruppen, Vereine und Garden mit 2.000 Teilnehmern werden auf dem Ku’damm für Stimmung sorgen und jede Menge Kamellen schmeißen. Direkt nach dem Zug geht das Treiben weiter. Auf dem Wittenbergplatz findet die große Afterzug-Party statt – mit Live-Musik, Moderation (mit Radio B2-Moderator Mick Weiser), Imbissbuden und Getränkeständen, passend zum Flair gefüllt mit leckerem Gaffel-Kölsch. Die Veranstalter, das Festkomitee Berliner Karneval und Hauptsponsor Deiters, haben sich zum Ziel gesetzt, dieses Fest wieder zu einem Großereignis in und für Berlin zu machen. Doch niemand muss befürchten, dass es nun eine Kopie des Kölner Karnevals bis nach Berlin geschafft hat. Im Gegenteil: Der Berliner Karneval soll seinen ganz eigenen Charme haben. „Wir möchten den Karneval in der Hauptstadt einfach vorantreiben“, Herbert Geiss, Deiters-Inhaber. In der Session 2016/2017 wird es erstmalig in Berlin ein Kinder-Dreigestirn geben. Die Kinder, alle sind aktiv bei den KarnevalKidsBerlin, hatten selbst die Idee zu dieser Aktion – sie haben sich quasi „beim Tanz gefunden und zum Dreigestirn verbunden“. Schon am frühen Morgen werden sich die Karnevalisten mit ihren vielen Gruppen und Wagen am Olivaer Platz aufstellen. Und pünktlich zur närrischen Zeit, um 11.11 Uhr, geht’s dann los: Die 4,2 Kilometer lange Zugstrecke führt über den Ku’damm, vorbei am Breitscheidplatz bis zum Wittenbergplatz.

Karneval hat Tradition

Der Berliner Karneval hat eine recht lange Tradition aufzuweisen, was damit zusammenhängt, dass das karnevalistisch versierte Rheinland in der Mitte des 19. Jahrhunderts an Preußen fiel. Aber bereits 1430 feierten Großfamilien und Ratsherren in der Stadt sogenannte „Fastelawende“. 1990 schlossen sich die West- und Ost-Berliner Karnevalsverbände im Landesverband Berliner Karneval e.V. zusammen und nahmen damit, wenn man so will, die Wiedervereinigung vorweg. Jährlich lockt der Berliner Karnevalsumzug mehrere tausend Besucher in die City West.

Das Festkomitee Berliner Karneval (FBK) ist als Dachorganisation besonders als Kommunikationsportal der Vereine zuständig. Es zeichnet auch für die Organisation des Hauptstadtzugs verantwortlich.

nach dem Zug ist vor der Party

Dieses Jahr gibt es direkt im Anschluss die große Afterzugparty am Wittenbergplatz. Der Eintritt ist für alle frei. Hier wird durch jede Menge Live-Musik und Show-Acts die Stimmung zum Kochen gebracht. Exklusive Bands und Prominente sind mit dabei. Darunter der Headliner U-Jean, ein US-amerikanisch-deutscher Chart-Sänger und Superstar, der als R.I.O. mit dem Song Summer Jam (über 35 Millionen Aufrufe bei Youtube) internationalen Ruhm erlangte. Außerdem dabei Schlagerstar Annemarie Eilfeld, deutsche Sängerin und Songwriterin, die durch die Fernsehsendung „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt wurde. Julian David, der als voXXclub-Sänger den Durchbruch geschafft hat und nun als deutscher Schlagersänger, Musicaldarsteller, Entertainer und Schauspieler erfolgreich ist, wird auch live auf der Bühne stehen. Weitere Promis, Stars und Sternchen: Jörn Schlönvoigt (Schauspieler), Senay Gueler (DJ), Mailin Marrero Model), Rocco Stark (Schauspieler), Tatjana Genrich (Model).

red, Bilder: Deiters

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen