Der Herr der Ringe kommt mit ganz großer Kapelle

Konzert: Orchestrale Aufführung von „Die Gefährten“, dem ersten Film der Tolkin-Trilogie – der Film wird parallel auf großer Leinwand übertragen.

Millionen Leser haben J.R.R. Tolkiens Roman „Der Herr der Ringe“ verschlungen und auch Peter Jacksons Verfilmungen des Fantasy-Klassikers sind längst Kult. Doch was wäre der Bilderzauber ohne den überwältigenden Soundtrack? Jackson verpflichtete seinerzeit einen der renommiertesten und meistgeehrten Komponisten für die Filmmusik: Howard Shore.

Filme veredelt

Seine Arbeit an der Trilogie stellt Shores bisher imposanteste Leistung dar und brachte ihm drei Oscars ein. Ob die Eröffnungsmelodie oder die Untermalung großer Schlachten: Einige der Leitmotive sind längst zu Ohrwürmern geworden und mittlerweile genauso bekannt wie die Bücher und Filme. Shore zählt zu den Großmeistern seiner Zunft, schließlich hat er auch viele andere berühmte Spielfilme mit seiner Musik veredelt, wie etwa „Das Schweigen der Lämmer“ und „The Aviator“. Bekannt wurde der 70-Jährige aber vor allem durch seine Kompositionen für die Tolkien Adaptionen „Der Hobbit“ und eben „Herr der Ringe“.

Legendärer Stoff

In den letzten Jahren feierte das Kino-Epos in Kombination mit Live-Musik und Großbildprojektion bereits sensationelle Erfolge. Mit neuer Live-Produktion kehrt nun der erste Teil der Trilogie, „Die Gefährten“ am 27. April, 19 Uhr, nach Berlin in die Mercedes-Benz zurück. „Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.“ Ein Satz, der die ganze Dramatik des legendären Romanstoffs umreißt und damit den Rahmen für das cineastische Konzert vorgibt. Shore gestaltete ein voll durchkomponiertes, mit Oscars und Grammys prämiertes musikalisches Meisterwerk, das die Handlung mit klanggewaltigen, komplex verwobenen Themen begleitet und jeder Kultur in Mittelerde eigene Motive zuweist.

Fesselnde Handlung

Grund genug also, um diese wunderbare Musik live zum Film zu erleben. Die Originaltonspur, reduziert um die Musik, sorgt für den richtigen Kinosound. 100 Orchester- und 120 Chor-Mitwirkende führen den Soundtrack unter der Leitung des Dirigenten David Reitz live auf und sorgen so für verstärkte Gänsehaut-Momente, während die fesselnde Handlung über die Riesenleinwand läuft.

Die Filmtrilogie „Der Herr der Ringe“ ist eine der erfolgreichsten der Welt. Insgesamt wurden die drei Filme 30-mal für den Oscar nominiert sowie mit 17 Oscars ausgezeichnet. Während der erste Teil im Jahr 2001 weltweit 871 Millionen US-Dollar einspielte, knackte der dritte Teil im Jahr 2003 die Eine-Million-US-Dollar-Marke. Tickets für das Konzert-Spektakel gibt es im Netz.

Verlosung

Wir verlosen 5 x 2 Freikarten für die orchestrale Aufführung des Films „Die Gefährten“ aus „Der Herr der Ringe“-Trilogie in der Mercedes Benz Arena. Wer gewinnen möchte, schickt bitte bis zum 18. April eine E-Mail mit seinem Namen und mit dem Kennwort „Gefährten“ an gewinnspiel.bab@dumont.de.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!

(red)

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen