Integration durch Fußball

Team Buckow kickt beim SV Stern Britz.

In Gemeinschaftsunterkünften in Neukölln leben derzeit 208 Flüchtlinge zwischen sechs und 18 Jahren. Nach oft traumatischen Kriegs- und Fluchterfahrungen erleben sie teilweise zum ersten Mal in ihrem Leben, wie sich Frieden, Freiheit und Wohlstand anfühlt. Wie können sie auf ein Leben in einer toleranten und weltoffenen Demokratie vorbereitet werden? Für die Partner von NeNa e.V., Champions ohne Grenzen und dem SV Stern Britz ist die Antwort klar: mit Fußball.

Seit November vergangenen Jahres trainiert eine Gruppe von jugendlichen Flüchtlingen aus der Gemeinschaftsunterkunft in Buckow wöchentlich auf dem Gelände des Neuköllner Sportvereins. Ziel des Projektes ist es, den Jugendlichen eine Struktur zu bieten, in der sie Anerkennung erfahren und demokratische Werte praktisch erleben können, so das Bezirksamt. Auf diese Weise wird anhand von Fußball eine regelmäßige, pädagogisch begleitete und gesunde Freizeitbeschäftigung geschaffen, so das Bezirksamt.

(red)

WEITERSAGEN