Alle guten Dinge sind drei

Stufenloser Zugang am Halleschen Tor.

Die U1 hat ihn schon länger, und jetzt auch die U6: Die Rede ist vom stufenlosen Zugang am U-Bahnhof Hallesches Tor. Am Montag ging dort der letzte von drei Aufzügen in Betrieb. Er verbindet den unterirdisch gelegenen Bahnsteig der U6 mit der Straßenebene. Von dort führen die beiden anderen Aufzüge bereits seit Ende 2014 zu den Hochbahnsteigen der U1. Der nun abgeschlossene Aufzugs-einbau hatte im April 2016 begonnen. In Abstimmung mit dem Bezirk wurde außerdem eine behindertengerechte Rampe auf dem Mehringplatz gebaut, so dass man den Platz nun barrierefrei in Richtung U1 verlassen kann.

Die Kosten für beide Maßnahmen lagen bei rund 900.000 Euro. Später installiert die BVG auf dem U6-Bahnsteig noch ein Blindenleitsystem und gleicht das Bahnsteigniveau an. Übrigens verfügen die Aufzüge am Bahnhof Hallesches Tor über Störmeldeanzeigen. So können Fahrgäste schon bei der Ankunft sehen, ob auch der Aufzug auf dem weiterführenden Bahnsteig in Betrieb ist.

(red)

WEITERSAGEN