Grüner Strom ganz nah

Mit Klimawerkstatt zum Solarpark.

Aus Sonnenenergie Strom erzeugen – wie funktioniert das eigentlich? Um das herauszufinden, kann man am kommenden Mittwoch, den 28. Juni, 17 Uhr, den Solarpark am westlichen Ende des Brunsbütteler Damms in Staaken besuchen. Dort wird Karsten Klug, Leiter der Betriebsführung, den Besuchern eine kostenfreie Führung durch den Park geben und den Aufbau, sowie die Wirkungsweise der Photovoltaikanlage erläutern. Mit rund 45 Hektar zählt der Solarpark Staaken zu den größten solaren Kraftwerken der Region.

Die Sonnenkollektoren erreichen eine maximale Leistung von 21 Megawatt. Bei Sonnenschein können somit bis zu 7.000 Haushalte mit Strom versorgt werden. „Der Versorgung mit Strom und Wärme mit erneuerbaren Energien gehört die Zukunft“, bestätigt die Projektleiterin Dr. Cornelia Niemeitz von der Leitstelle für Nachhaltigkeit und Klimaschutz vom Bezirksamt Spandau. Durch die Gewinnung des grünen Stroms durch Sonnenenergie könnten, im Vergleich zu konventionellem Strom, jährlich rund 12.000 Tonnen Kohlendioxid gespart werden.

(ml)

WEITERSAGEN