Gelegenheit zum fechterischen Austausch

Twerchhau e.V. lädt ein zum dritten Treffen historischer Fechter Mitteldeutschlands.

Historische Fechter zu Gast in Berlin: Am 22. und 23.07.2017 ist der Twerchhau e.V. Gastgeber des Treffens historischer Fechter Mitteldeutschlands. Die Veranstaltung bietet Workshops sowie Gelegenheit zum fechterischen Austausch in diversen Waffengattungen.

Sie fechten mit Schwertern, Schilden, Dolchen und weiteren Waffen vergangener Jahrhunderte: historische Fechter. Der Sport, der den Inhalt historischer Quellen mit den Erkenntnissen moderner Sportwissenschaft verbindet, erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Daraus entstand der Wunsch nach mehr praktischem Austausch zwischen den verschiedenen, über Deutschland verteilten Gruppen. 2015 wurde daher von Paul Becker, dem Leiter der Kampfkunstschule „IN MOTU-Deutsche Kampfkünste“ in Nordhausen, das Treffen historischer Fechter Mitteldeutschlands ins Leben gerufen. Dieses Jahr findet die Veranstaltung am 22. und 23. Juli in Berlin statt. Gastgeber ist der Twerchhau e.V.

Der Verein freut sich darauf, rund 80 Fechterinnen und Fechter aus dem mitteldeutschen Raum in der Turnhalle der Otto-Hahn-Oberschule in Berlin-Britz willkommen zu heißen. Diese erwartet ein vielfältiges Programm mit Workshops zu diversen Aspekten historischer Fechtkunst: von Techniken des Zufechtens über die Rolle der zweiten Hand im Dolchfechten bis hin zum Umgang mit Stangenwaffen. Zusätzlich wird es Zeitfenster für freien Austausch und Trainingsgefechte geben. „Wir freuen uns, dass wir Trainer aus diversen Vereinen für Workshops rund um das historische Fechten gewinnen konnten“, erzählt der Vorsitzende des Vereins, Clemens Nimscholz. Austausch und der Blick über den Tellerrand seien von großer Bedeutung für die einzelnen Fechter und ihre lokalen Gruppen, um das eigene Verständnis der historischen Quellen weiterzuentwickeln und bei der praktischen Umsetzung Fortschritte zu machen.

Twerchhau e.V. ist ein in Berlin-Neukölln ansässiger Verein für historisches Fechten. Er beschäftigt sich mit der Rekonstruktion und praktischen Anwendung der europäischen historischen Fechtkünste. Seit 2011 ist er als gemeinnütziger Verein anerkannt und Mitglied des Berliner Fechterbundes, seit 2015 auch des Deutschen Dachverbands Historischer Fechter. Der Verein bietet in der Turnhalle der Röntgen Schule in Neukölln regelmäßiges Training im Bucklerfechten, im Dolchfechten, mit dem Langen Schwert und dem Langen Messer an.

Neue Mitfechter sind jederzeit willkommen, es wird jedoch um kurze Anmeldung vor der ersten Trainingsteilnahme gebeten.

Kontakt zum Verein

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen