Weißenseer FC verteidigt Exerpokal

Souveräner Sieg gegen die SG Rotation.

Doppelpack beim Finalspiel des Exerpokals für den Weißenseer FC. Am vergangenen Wochenende konnte das Team von Trainer Mario Ballmer erneut einen Sieg gegen die Rotation Prenzlauer Berg verzeichnen. Wie bereits im vergangenen Jahr standen sich die beiden Mannschaften wieder im Finale des beliebten Exerpokals gegenüber. Das wurde wie gewohnt auf dem Teschsportplatz in der Dunckerstraße ausgetragen.

In diesem Jahr feierte der Pokal darüber hinaus sein 60. Jubiläum. Passend dazu schoss sich der Weißenseer FC mit einem 2:0 zum Pokalsieg. Beide Tore schoss Christopher Stettner in der 10. und der 78. Spielminute. Den dritten Platz belegte der VfB/Einheit zu Pankow, da der Ortsrivale Fortuna Pankow die Teilnahme kurzfristig absagte. Bester Torschütze – mit neun Treffern – wurde VfB/Einheit-Stürmer Aykut Gülbay. Der Pokal bleibt also bis zum nächsten Jahr in der Buschallee.

(red)

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen