Jetzt geht es Schwarzarbeit an den Kragen

Politik: Bezirksamt agiert berlinweit gegen Gesetzesverstöße.

Das Bezirksamt übernimmt ab 1. September dauerhaft die Bekämpfung von Schwarzarbeit in allen zwölf Berliner Bezirken. Bezirksstadtrat Daniel Krüger freut sich auf die neue Aufgaben und gab bekannt, dass das Bezirksamt zukünftig als zentrale Ahndungsstelle für Ordnungswidrigkeiten nach dem Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz fungieren wird. Das betrifft handwerks- und gewerberechtliche Pflichtverletzungen sowie die Ahndung von Ordnungswidrigkeiten nach der Handwerks- und Gewerbeordnung. Das Landeskriminalamt wird weiterhin als Verfolgungsbehörde tätig. Der Bezirk nimmt die Aufgaben bereits seit  1. September 2016 im Rahmen eines Pilotversuchs wahr. Die beteiligten Stellen heben dabei besonders hervor, dass es nun einen zentralen Ansprechpartner und Koordinator dafür gibt.

red.

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen