Am Orankesee spielt die Musike

Volksfest: Am 2. September steigt die Spätsommer-Party im Strandbad Orankesee.

Am Samstag, den 2. September steigt das 12. Seenfest ab 14 Uhr im Strandbad am Orankesee. Der Förderverein für den Orankesee und Obersee  hat dafür auch in diesem Jahr ein riesiges Programm für den Nachmittag und Abend zusammen bekommen.  „Und Sonne haben wir auch schon bestellt“,  hatte  Organisatorin Nikola John bereits vor einigen Tagen angekündigt. Wie im vergangenen  Jahr wird  der Eintritt für Erwachsene nur fünf Euro kosten. Kinder bis 12 Jahre und Mitglieder des Fördervereins Obersee & Orankesee zahlen keinen Eintritt.  Wer vorab Karten für sich  oder  als Geschenk für Freunde kaufen möchte, sollte den Vorverkauf im Buchladen OrankeBuch an der Konrad-Wolf-Straße 29 oder im Strandbad in der Gertrudstraße 7 nutzen.

Volle Vielfalt

Gemeinsam mit vielen Partnern gibt es ein volles Programm ab dem frühen Nachmittag: Theaterkunst und Musik auf Rädern vom Universal Druckluft Orchester, Wohnwagenakrobatik von Nagetusch,  Darbietungen vom Hoffnungschor, ein Kinderfest mit dem Kinderhaus Berlin-Mark Brandenburg e.V., das Mitsingen beim OrankeChor, Mittanzen beim Orankewalzer, vietnamesischen Tanzvorführungen und Songs vom  Saxophon Ensemble gehören ebenso dazu  wie sportliche Angebote  beim Tennis und Soccer sowie Wiesenmusik, einem  Tanz in die Nacht und einer Feuershow am späten Abend. Als ganz besonderes Highlight in diesem Jahr ist die exklusive Vorschau auf Teile der Vorführungen der neuen Spielzeit im CHAMÄLEON mit im Programm. In Zusammenarbeit mit der Berliner Kompanie Analog, die ab Februar 2018 im CHAMÄLEON gastieren wird,  wird der Neue Zirkus am Ufer des Orankesees  lebendig werden.  Die Gäste erwartet deren grandiose Darbietungen mit kleinen Ausschnitten aus Analogs umwerfender Show FINALE – fetzig, charmant und absolut mitreißend!

Tanz aus dem Kiez

Mit von der Partie ist auch die Tanzschule Peter Steirl, deren kleine und große Tänzer ihr Können am Orankesee zeigen, die aber auch gemeinsam mit den Gästen das Tanzbein schwingen werden. Ein Höhepunkt wird auch in diesem Jahr der Auftakt des Orankewalzers werden. Die Geschichte des Traditions-Schwofs wird erzählt und Tanzprofis erinnern an die Schritte. Dann sollten alle Gäste den weißen Orankestrand im Dreivierteltakt zu diesem kultigen Kiezlied zum Beben bringen. Der Text zu diesem tollen Stück Kiezgeschichte entstammt der Feder von Heinrich von Heiden, der in den 20er Jahren das Gasthaus betrieben und der auch das Strandbad erbaut hat. Auf dem Seenfest im letzten Jahr wurde der Vorschlag von Matthias Lunow als beste Neukomposition zu der verschollenen Melodie ausgezeichnet. Das Seenfest startet um 14 Uhr im Strandbad Orankesee und endet mit der Feuershow um 22 Uhr.

red, Bild: Sebastian Rapp

WEITERSAGEN