Expressionist im Gropiusbau

Ausstellung: Die Visionen des Wenzel Hablik.

Vom 2. September an zeigt der Martin-Gropius-Bau, Niederkirchnerstraße 7, die Schau „Wenzel Hablik – Expressionistische Utopien. Malerei, Zeichnungen, Architektur“. Hablik gilt als einer der wichtigen Vertreter der deutschen expressionistischen Architekturavantgarde. Sein Werk bietet immer noch Überraschendes. Im Fokus der Berliner Ausstellung stehen seine Architekturvisionen und sein 1923 farbig gestaltetes Meisterwerk eines Raumkonzepts als Rekonstruktion. Weitere Informationen gibt es online.

Red., Bild: Wenzel-Hablik-Stiftung

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen