Richtfest für „Carré Voltaire“

Immobilien: 85 Prozent der 127 neuen Eigentumswohnungen an der Kurfürstenstraße sind bereits verkauft.

Der Berliner Projektentwickler Diamona & Harnisch feierte jüngst Richtfest für das Neubauprojekt „Carré Voltaire“ in Schöneberg. Im Rahmen des Bauprojekts entstehen an der Kurfürstenstraße 136 / Else-Lasker-Schüler-Straße 127 hochwertige Eigentumswohnungen und eine Gewerbeeinheit. 85 Prozent der Wohneinheiten sind bereits veräußert (Stand Redaktionsschluss). Im Sommer nächsten Jahres soll das Ensemble laut den Planern fertiggestellt sein.

Zwischen City-Ost und City-West

Die entstehenden Eigentumswohnungen verfügen über Größen von 53 bis 256 Quadratmeter Wohnfläche. Zur Ausstattung gehören unter anderem Eichenparkett und bodengleiche Duschen. Verteilt auf sechs Geschosse und zwei Staffelgeschosse entstehen insgesamt rund 12.000 Quadratmeter Wohnfläche. Das achte Geschoss ist als Turmgeschoss geplant. Hinzu kommen eine circa 200 Quadratmeter große Gewerbeeinheit und eine Tiefgarage mit 88 Doppelparkflächen im Untergeschoss. Insgesamt sind fünf Treppenaufgänge geplant, die das Gesamtensemble in fünf separate Elemente aufteilen. Das Carré Voltaire ist das erste von vielen neuen Wohnprojekten, die das Quartier an der Kurfürstenstraße verändern werden“, sagt Alexander Harnisch, Geschäftsführer von Diamona & Harnisch.

Ausgehend vom Gleisdreieckpark entstehen zurzeit rund um die Kurfürstenstraße etwa 600 Neubauwohnungen sowie Gastronomie- und Einzelhandelsflächen. Der Projektenwickler ist aktiv im Kiez, entsteht doch an der Genthiner Straße 40 ein weiteres Wohngebäude: Das „Genthiner40“ umfasst 113 hochwertige Wohnungen und eine große Gewerbeeinheit. Das „Genthiner40“ sei voraussichtlich im Sommer 2019 fertig, teilt das Unternehmen mit.

Beide Bauprojekte entstehen auf halber Strecke zwischen City-Ost und City-West. Die Gegend ist attraktiv für Bauherren. Kindertagesstätten und Schulen, Geschäfte des täglichen Bedarfs, Ärzte, viele Galerien, Restaurants und Botschaften sowie eine gute Verkehrsanbindung durch die U-Bahnhöfe Nollendorfplatz und Kurfürstenstraße und eine Reihe von Busanbindungen sprechen für diese Wohnlage.

Red., Bild: Diamona & Harnisch 

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen