Zwei Flüsse an zwei Wochenenden

Aktivurlaub: Der Kocher-Jagst-Radweg bietet viele Routenvarianten.

Die idyllische Natur genießen, schöne Fachwerkstädte entdecken und Zwischenstopps an Burgen und Schlössern einlegen: Natur- und Kulturliebhabern wird entlang des 332 Kilometer langen Kocher-Jagst-Radwegs viel geboten. Als Rundkurs angelegt, kann der beliebte Radweg in beide Richtungen von verschiedenen Ausgangsorten aus befahren werden. Eine gute Idee für sportliche Radfahrer ist es, jeweils einen Fluss an einem Wochenende zu befahren. Genaue Etappenbeschreibungen mit GPS-Daten zum Herunterladen gibt es im Internet. Wer Lust auf eine kürzere Rundtour hat, kann die Gesamtstrecke durch zahlreiche Querverbindungen abkürzen.

Rad gegen Kanu

Aktivurlauber können beispielsweise an einem Wochenende von Aalen aus den Kocher abwärts über Gaildorf, Schwäbisch Hall und Künzelsau bis nach Bad Friedrichshall radeln. Unterwegs lohnt etwa ein Zwischenstopp am Alten Schloss in Gaildorf – ein schöner Renaissancebau mit mehreren Stockwerken aus Fachwerk. Die ehemalige Reichsstadt Schwäbisch Hall lockt unter anderem mit der Kunsthalle Würth und den bekannten Freilichtspielen auf der Treppe der Kirche St. Michael.

Weitere Infos

(djd)

WEITERSAGEN