Der Umwelt zuliebe: Rauf aufs Rad!

Klimawerkstatt Spandau lädt zum Mobilitätstag.

Laut Umweltbundesamt kann, wer werktags je fünf Kilometer mit dem Rad zur Arbeit hin und zurück fährt, anstatt das Auto zu benutzen, im Jahr rund 350 Kilogramm CO2-Emissionen einsparen und etwas Gutes für die Gesundheit tun. Es gibt also eine Menge Gründe für das Fahrradfahren. Um ein weiteres Stück Überzeugungsarbeit zu leisten, lädt die Klimawerkstatt Spandau am 16. September, von 13 bis 16 Uhr, zum Mobilitätstag für Erwachsene auf der Gelände der Jugendverkehrsschule Spandau, Borkzeile 34, ein. Eventuelle Hemmschwellen und Unsicherheiten bezüglich des Radfahrens sollen abgebaut, die Freude daran gefördert werden.

Lastenräder erproben

Auf dem Mobilitätstag können Besucher das Fahren mit Lastenfahrrädern und E-Bikes in dem geschützten Raum der Jugendverkehrsschule testen. Lastenräder sind umweltfreundlich, praktisch und als Alternative zum Auto preiswert. Mit Elektrounterstützung macht Fahrradfahren auch auf längeren und bergigen Strecken Spaß. Für Kinder stehen Kinderfahrräder und –Roller sowie einige Kettcars bereit, die auf dem Gelände der Jugendverkehrsschule genutzt werden können.

Die Lastenfahrräder von Velogut können getestet werden

Wer möchte, kann sich auf dem Mobilitätstag auch zum Thema Fahrrad und nachhaltige Mobilität informieren. Beispielsweise informiert Velogut über ihr Lastenradverleihsystem für Gewerbetreibende. Seit Mai stellt das Unternehmen anderen Firmen 30 Lastenräder, darunter 15 in der E-Bike-Version, kostenlos zur Verfügung, um diese zu erproben. Ziel des Projektes ist es, das Lastenrad als modernes, wirtschaftlich sinnvolles und umweltschonendes Transportmittel bekannt zu machen, die Fuhrparkstrategien von Unternehmen positiv zu beeinflussen und damit die gewerbliche Nutzung zu stärken.

Wichtige Infos

Auch die Ortsgruppe Spandau des ADFC Berlin wird beim Mobilitätstag vor Ort sein und bietet unter anderem Informationen rund um das Thema Fahrrad und nachhaltige Mobilität an. Die ADFC-Stadtteilgruppe Spandau hat sich Ende 2008 zusammengefunden und gegründet. Sie trifft sich monatlich und berät über Projekte und Ziele im Bezug darauf, den Bezirk fahrradfreundlicher zu machen. Die Polizei ist ebenfalls zugegen und informiert über häufige Unfallursachen und Verkehrsregeln im Straßenverkehr. Zu den Themen „Toter Winkel“ (Gefahren durch Rechtsabbieger) und Radfahrausbildung in den vierten Klassen der Grundschulen wird es außerdem Informationen geben.

Teilnahme kostenlos

Der Mobilitätstag findet in Zusammenarbeit mit dem über das JobCenter Spandau geförderte Projekt „Verkehrsschulen Spandau“ des Trägers Chance – Bildung, Jugend und Sport BJS gGmbH statt. Die Teilnahme am Mobilitätstag ist kostenlos. Wer Fragen hat, kann sich telefonisch unter (030) 39 79 86 69 bei der Klimawerkstatt melden.

Red., Bilder: Thinkstock/iStock/ipopba, AMB-Cycles

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen