Große Eröffnungen, private Einblicke

Positions Berlin Art Fair in der Arena Berlin

Für die sechste Berlin Art Week öffnen sich 15 Museen und Theater sowie rund 200 Galerien dem Berliner Publikum.

Am 13. September beginnt die sechste Berlin Art Week. Zwei Messen, 15 Museen und Theater sowie rund 200 Galerien, Berliner Privatsammler und Projekträume präsentieren Ausstellungen, Künstlerfilme, Performances und Sonderprogramme. Sie alle haben sich der zeitgenössischen Kunst, den Künstlern und den Orten, an denen Kunst entsteht, verschrieben und laden im Rahmen der Berlin Art Week zu großen Eröffnungen oder kleinen privaten Einblicken ein.

Junges Publikum

Zwei Messen stehen bis 17. September im Zentrum der Aufmerksamkeit: Die neu gegründete art berlin ist eine Kooperation der abc art berlin contemporary und der Art Cologne. Als Weiterentwicklung der abc findet die Kunstmesse erstmals statt. Sie präsentiert rund 110 internationale und nationale Galerien aus 16 Ländern in der Station am Gleisdreieck. Die Positions Berlin Art Fair kehrt in ihrer vierten Ausgabe in die Arena Berlin zurück. Sie zeigt mit etwa 70 Ausstellern erneut, was der internationalen Kunstszene wichtig ist: Entdecken und Wiederentdecken, Qualität und ein Diskurs, der sowohl etablierte Sammler als auch ein junges kunstinteressiertes Publikum erreicht.

KRONENBODEN: Under Flat Sky No Cloud

me CoCollectors Room: Portrait of a Nation, Serie „Im Spiegel“

Erhellende Einblicke

Die Besucher der diesjährigen Berlin Art Week erwartet neben neuen Partnern und Orten ein künstlerisch umfassendes und einzigartiges Programm mit Eröffnungen der Einzelausstellungen von Monica Bonvicini, Danny Lyon, Willem de Rooij, Daria Martin, Thomas Feuerstein, Geoffrey Farmer oder Wilson Díaz. Parallel dazu eröffnen die Gruppenausstellungen Portrait of a Nation im me Collectors Room, die einen Einblick in das Schaffen von 50 zeitgenössischen Künstlern aus den Vereinigten Arabischen Emiraten gibt, und das Festival of Future Nows im Hamburger Bahnhof, das für vier Tage disziplinübergreifende Formate von über 100 internationalen Künstlern unter dem Motto: „Die Herausforderung liegt im Moment. Der Zeitpunkt ist immer jetzt“, versammelt.

Lebendige Skulpturen

Neben einem Kunstfilmfestival bereichern Performances und zeitgenössischer Tanz in diesem Jahr die Palette aktueller Darstellungsformen. Während die belgische Künstlerin Miet Warlop im HAU Hebbel am Ufer ihr Publikum in ihrer dreiteiligen Werkschau mit lebendigen Skulpturen und animierten Objekten verzaubert lädt Boris Charmatz am neuen Spielort der Volksbühne Berlin auf dem ehemaligen Gelände des Flughafens Tempelhof zu „A Dancer“s Day“. Die Besucher folgen den Tänzern innerhalb des weitläufigen Flughafenhangars und können selbst Sequenzen aus der neuen Choreografie „10.000 Gesten“ mit Charmatz proben.

SOMA Art Gallery: Horizontale III, Landschaftsinterventionen

Sammlung Boros: Katja
Novitskova, Pattern of Activation

Neuer Partner

Die Berlin Art Week stellt in diesem Jahr erneut die 20 Gewinner des diesjährigen Preises für künstlerische Projekträume und –initiativen 2017 vor, der am 15. September verliehen wird. Das in diesem Jahr besonders umfangreiche Programm der Art Week wird erstmals von dem Berliner Traditionsunternehmen Gasag unterstützt. Als moderner Energiedienstleister, so heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens, sei der Gasag die langfristige Förderung zahlreicher Initiativen und Projekte wichtig, die eine hohe Kreativität und der Mut zu Ungewöhnlichem auszeichnen. „Die Berlin Art Week ist eine wunderbare Ergänzung zu unserem bisherigen Engagement im Bereich der Kunst“, sagt die Vorstandsvorsitzende Vera Gäde-Butzlaff. Weitere Informationen zur Art Week gibt es im Internet.

M. Wolf, Bilder: Oana Popa, Lamya Gargash/Galerie Third Line, NOSHE, Den Han, Nae Fukuta, Instiitut für Raumexperimente, UdK Berlin

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen