Beratung „offene tür“ zieht um

Aktuelles: Lebensberatung wechselt Standort.

Seit 2009 hat die Lebensberatung „offene tür“ in der Wichertstraße 33, vielen Menschen geholfen. Die Beratungsstelle galt all die Jahre als verlässlicher Anlaufpunkt für Menschen mit Problemen. Nun schließt die „öffene tür“ ihren Prenzlberger Standort und zieht nach Charlottenburg. Ihre Geschichte reicht bis in das Jahr 1958 zurück, als sie vom Jesuitenpater Stillfried gegründet wurde. Bereits vor der Zeit in Prenzlauer Berg war der Verein in Charlottenburg beheimatet. Seit sieben Jahren beraten die Mitarbeiter der „offenen tür“ nun Hilfesuchende in Prenzlauer Berg. Vor allem die vielen jungen Familien aus dem Bezirk nahmen das Angebot gerne an. Alleine im vergangenen Jahr waren es 800 Ratsuchende, Paare und Familien, denen hier geholfen werden konnte. Die kamen nicht nur aus dem Bezirk, sondern aus ganz Berlin und dem Umland. Am 18. September schließt die Beratungsstelle und zieht in die Charlottenburger Witzlebenstraße 30a. Das neue Büro eröffnet voraussichtlich am 25. September, um 10 Uhr.

red.

WEITERSAGEN