Die World Poker Tour kommt nach Berlin

In Deutschland bricht demnächst das Pokerfieber aus, denn die World Poker Tour (WPT) kommt mit ihrer Europameisterschaft im nächsten Jahr erstmalig nach Deutschland. Vom 5. bis 10. Januar 2018 fliegen in der Spielbank Berlin die Karten und Chips einiger der besten Pokerspieler Europas und weltweit. Die Begeisterung für Poker in Deutschland und Europa ist groß, schließlich kommen einige der besten Spieler der Welt aus Europa und umso größer ist die Freude, dass die WPT endlich auch in Deutschland einen Halt einlegt. Die WPT kommt direkt in die deutsche Hauptstadt Berlin, was sowohl Teilnehmer als auch Schaulustige freuen wird, die bei dieser Gelegenheit auch Berlin erkunden können. Mit dem ersten Besuch in Deutschland ist die Spielbank Berlin am Potsdamer Platz stolz, Partner des Events zu sein. Schon bald wird das grüne Filz der Pokertische der Spielbank zum Glühen gebracht.

Was ist die World Poker Tour (WPT)?

Die World Poker Tour gehört neben der World Series of Poker (WSOP) zu den wichtigsten Pokerveranstaltungen weltweit. Sie wurde 2002 in den USA gegründet und ist heute mit ihrer Marke auf Events in Casinohäusern sowie Turnieren im Fernsehen online und mobil vertreten. Die WPT-Poker-Events werden im Fernsehen übertragen, der Finaltisch wird stets als Live-Stream ausgestrahlt. Mitunter ist die Übertragung der WSOP und der WPT im Fernsehen für den Pokerboom und die wachsende Beliebtheit des Pokers in den letzten Jahren verantwortlich. Bei der kürzlich stattfindenden WSOP ging der Sieger Scott Blumstein mit einem Gewinn von 8,1 Mio. Dollar nach Hause. Die WPT wiederum begann mit einer TV-Show, die auf High-Stake-Pokerturnieren basierte, die nächste WPT European Championship stellt bereits die 16. Ausgabe dar.

Poker gewinnt immer mehr an Beliebtheit

In Berlin wird mit der WPT European Championship bald das Pokerfieber ausbrechen. Doch schon jetzt genießt das Spiel eine unglaubliche Beliebtheit vor allem in Europa und in den USA. Poker gehört zu den ältesten Spielen und konnte in den letzten Jahren einen wahrlichen Boom verzeichnen. Bereits seit den 1970er Jahren, nach Beginn der WSOP, begann die Beliebtheit für das Spiel zu wachsen, das zuvor einen eher schlechten Ruf als reines Glücksspiel genoss. Nachdem der Amateurspieler Chris Moneymaker es auf der WSOP 2003 schaffte, aus einem $40 Satellitgewinn einen $2,5 Millionen Gewinn am Main Event der WSOP zu machen, erfuhr der Pokerboom seinen wahren Aufstieg. Chris Moneymaker hatte es geschafft, sich durch das Pokerspielen online einen Namen zu machen. Daraufhin wurde das Internet ein immer beliebterer Austragungsort für Poker.

Dabei hat das Internet dem Poker eine Vielzahl neuer Möglichkeiten eröffnet. So sind verschiedenste Optionen und Varianten im Internet möglich, die in einem Casinohaus nicht umgesetzt werden könnten. Es haben sich viele neue Pokervarianten entwickelt, wie Mixed Games oder Low Ball Draw Games, dennoch stellt sich weiterhin die Variante Texas Hold’em als Cadillac unter dem Poker heraus, und das sowohl online als auch offline. Beim klassischen Texas Hold’em-Spiel bekommen die Spieler verdeckt zwei Karten und können aus den nächsten fünf Karten auswählen, um eine Fünf-Karten-Hand zu bilden. Am Ende gewinnt die beste Hand. Besonders nachdem Texas Hold’em die Variante ist, die im WSOP gespielt und somit im Fernsehen übertragen wird, konnte diese Variante zunehmend an Beliebtheit gewinnen.

Dank der verbesserten Technologien können sich sowohl Anfänger beim Spielen online vergnügen, als auch seriöse und fortgeschrittene Spieler um hohe Geldbeträge spielen und um Plätze auf der WSOP, der WPT und anderen Events kämpfen. Pokern ist somit nicht mehr nur ein Spiel, sondern wird als Sportart anerkannt. Theorie und Strategie haben inzwischen einen größeren Einfluss auf das Spiel, den Spielern wird somit eine analytische Sichtweise abverlangt und es kommt nicht mehr nur auf Glück an. Dies ist es unter anderem, das diesem Spiel seine Einzigartigkeit und Attraktivität gibt, den Pokerboom weiterführt und Poker-Events wie die WPT so spannend und erfolgreich macht.

Inzwischen ist das Pokern auch online weltweit beliebt. Es gibt eine Vielzahl an Anbietern, die das Online-Pokern mit Spielern aus aller Welt ermöglichen. Seit dem Verbreiten der Online-Casinos wurde Millionen an Spielern die Tür zum Poker geöffnet. Es ist nun nicht mehr notwendig, sich im echten Casinohaus an den Pokertisch zu setzen, stattdessen geht das nun ganz bequem von Zuhause. Zudem bietet das Internet eine Unmenge an Ressourcen. So können sich Spieler online mit Tipps und Tricks informieren, die Regeln lernen und auf diversen Seiten üben, auch ohne Echtgeld setzen zu müssen. Durch Chats, Videos und Streams kann man sich mit anderen Spielern austauschen und beständig lernen, bis man sich schließlich sicher genug fühlt, sich mit den großen Namen an einen Tisch zu setzen.

Das Event in Berlin

Im Januar 2018 macht die WPT schließlich in Berlin Halt. Dabei handelt es sich um ein besonderes Poker-Festival, das selbst mit den größten Events weltweit mithalten kann. Als Eröffnungsveranstaltung findet vom 5. bis 8. Januar 2018 das WPT DeepStacks Event statt. Mit einem Buy-in von 1.500€ und einem garantierten Preispool von 500.000€ geht es also direkt spannend los. Ist dieses Event abgeschlossen, geht es schließlich mit dem wichtigsten Event weiter: dem WPT Main Event vom 10. bis 15. Januar 2018. Das Buy-in liegt hier bei 3.300€, dabei wird um einen garantierten Preispool von 1.000.000€ gepokert.

Beide Events werden im TV übertragen, die Finaltische beider Veranstaltungen lassen sich im Live-Stream in Echtzeit online verfolgen. Damit kehrt die WPT endlich wieder mit einem im Fernsehen übertragenen Event nach Europa zurück. Der letzte europäische Wettbewerb, der im Fernsehen übertragen wurde, war in Season XII. Der genaue Turnierplan des Poker-Events in Berlin steht noch nicht fest, weitere Infos werden jedoch, sobald bekannt, auf der offiziellen Seite der World Poker Tour und auf der Seite der Spielbank Berlins veröffentlicht.

Pokerfans aus Deutschland, Europa und aller Welt freuen sich bereits jetzt auf die Austragung der WPT-Events im neuen Jahr. Die WPT European Championship in Berlin wird mit dem WPT DeepStacks Event und dem WPT Main Event ein ganz besonderes Poker-Festival, an dem einige der besten Spieler um einen beachtlichen Preispool von insgesamt €1.500.000 spielen werden. Wer wird es in Berlin wohl an den Finaltisch schaffen?

Bilder: World Poker Tour, Berlin_Potsdamer_Platz_Spielbank_13.01.2015_17-37-55″ by Dirk Ingo Franke (CC BY-SA 4.0)

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen