Neuigkeiten von der Behelfsampel in Konradshöhe

Verkehr: Reguläre Ampel wird zum Jahresende installiert – Nachtschaltung bleibt erhalten.

Bis zum Ende des Jahres soll Berlins älteste Behelfsampel an der Einmündung Konradshöher Straße/Heiligenseestraße wieder als reguläre Ampel installiert werden. Das ist das Ergebnis einer Anfrage des Wahlkreisabgeordneten Stephan Schmidt (CDU).

Er erklärte dazu: „Ich habe wegen der Behelfsampel an dieser Stelle bereits vor einem halben Jahr angefragt (das Berliner Abendblatt berichtete) und damals zur Antwort bekommen, man hätte vier Jahre für die Berechnung der Statik des neuen Mastes benötigt“, sagt er und ergänzt, „ich frage mich aber, warum es in der Senatsverwaltung keine eigene Fachkompetenz für solche Fälle geben soll, wie aus der Antwort hervorgeht.“

Schmidt habe eher den Eindruck, man habe sich schlicht nicht um dieses Problem weit draußen am Stadtrand kümmern wollen. Offensichtlich sei es wohl wegen der langen Bearbeitungszeit auch vergessen worden, dass die Ampel früher einmal eine Nachtabschaltung besaß. Warum man nun nachts, bei extrem wenig Verkehr mitten im Wald an einer Ampel anhalten muss, könne nun niemand nachvollziehen. Schmidt will sich nun dafür einsetzen, dass die Ampel-Schaltung erneut geprüft und umgesetzt wird.

(red)

WEITERSAGEN